Stiftung Europäisches Naturerbe - Euronatur
http://www.euronatur.org/EuroNatur-aktuell.7.0.html

Aktuell

27. Mai 2015

Touristenbunker im Vogelparadies

Die Saline Ulcinj in Montenegro ist eine der zentralen Drehscheiben für den Vogelzug an der östlichen Adria. Nun droht das Vogelparadies einem touristischen Großprojekt zum Opfer zu fallen. Im Interview mit der Zeitschrift natur berichtet EuroNatur-Geschäftsführer Gabriel Schwaderer über die Bemühungen von EuroNatur und seinen Partnern, die Saline vor der Zerstörung zu retten.

Zum Interview (PDF, 5 MB)



26. Mai 2015

Mangelware Lebensraum

Im  Europäischen Storchendorf Rühstädt finden Störche noch einen reich gedeckten Tisch und ideale Bedingungen für den Nestbau. Doch europaweit werden die Lebensräume für  Zugvögel wie den Storch immer knapper. Lesen Sie den Kommentar von EuroNatur-Geschäftsführer Gabriel Schwaderer zum Dokumentarfilm „Im Dorf der Störche“ der ZDF-Sendereihe Planet e.

Zum Kommentar auf zdf.de

Sehen Sie die Dokumentation im „Im Dorf der Störche“ 



21. Mai 2015

Staudammflut bedroht Schutzgebiete auf dem Balkan

Das Österreichische Unternehmen ENSO Hydro baut ein Wasserkraftwerk im albanischen Nationalpark "Bredhi i Hotovës".

Laut einer aktuellen Studie von Riverwatch und EuroNatur über Wasserkraftprojekte in Schutzgebieten, sind zwischen Slowenien und Albanien 535 Projekte in strengen Schutzgebieten geplant, davon allein 113 mitten in Nationalparken.[mehr]



19. Mai 2015

Bauboom im Biosphärenreservat

Einer der artenreichsten Seen der Erde: der Orchidsee.

Die Lokalregierung des mazedonischen Bezirks Ohrid plant einen Großteil des Studenchishte-Sumpfes am Ufer des Ohridsees trockenzulegen und mit Hotels, Luxuswohnungen und einem Yachthafen zu bebauen. Damit droht einer der artenreichsten Seen der Erde unwiderruflich geschädigt zu werden.[mehr]



13. Mai 2015

Wasserstopp im Auenland

Wie lange können Weißstorch und Turopoljeschwein noch in den üppigen Weidegründen der Save-Auen auf Nahrungssuche gehen? Der Artikel „Wasserstopp im Auenland“ in der aktuellen Ausgabe des Magazins chrismon berichtet über die geplante Staudammflut auf dem Balkan. Diese bedroht auch die einzigartige Flusslandschaft der Save.

Lesen Sie den Artikel



8. Mai 2015

„Europäisches Storchendorf“ 2015 steht fest

Die Überschwemmungsflächen der Theiss bieten den Weißstörchen reiche Nahrungsgründe.

Anlässlich des Weltzugvogeltags am 9. und 10. Mai gibt die Naturschutzstiftung EuroNatur heute das diesjährige „Europäische Storchendorf“ bekannt. Am 13. Juni wird das serbische Dorf Taraš die begehrte Auszeichnung erhalten.[mehr]



7. Mai 2015

Die Naturerlebniskarte Skutari-See: ein idealer Wegbegleiter

Naturerlebnis pur: Wandern und Radfahren am Skutari-See

Ausgedehnte Auenwälder, malerische Ufer und eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt: der Skutari-See im montenegrinisch-albanischen Grenzgebiet ist ein Paradies für Naturbegeisterte. Um die Naturschätze dieser Region bekannter zu machen, hat EuroNatur in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift natur und Kartographie Huber eine Natur-Landkarte erstellt – ab sofort erhältlich im EuroNatur-Shop. [mehr]



7. Mai 2015

Europas Amazonas in höchster Gefahr

Aktuelle politische Entwicklungen in Ungarn und Slowenien bedrohen die Flusslandschaften an Donau, Drau und Mur.

In der vergangenen Woche hat die ungarische Regierung ein Gesetz verabschiedet, das die Naturschutzgebiete des Landes faktisch abschafft. Damit droht auch das Fünfländer-Biosphärenreservat an Mur, Drau und Donau zu scheitern.[mehr]



4. Mai 2015

EU Parlament kritisiert Albanien wegen Wasserkraftpolitik

Protest gegen den Bau eines Wasserkraftwerks an der Bence, eines der schönsten Flüsse Albaniens.

Das EU-Parlament hat Albanien aufgefordert, die geplanten Wasserkraftprojekte an der Vjosa und ihren Zuflüssen zu überdenken. In ihrem Entschließungsantrag fordern die EU-Abgeordneten die albanische Regierung außerdem auf, sämtliche Wasserkraftprojekte, vor allem in Nationalparks, aufzugeben.[mehr]



27. April 2015

Gesucht und gefunden: die schönsten Naturschätze Europas

Die Jurymitglieder nach getaner Arbeit (v.l.n.r.): Gabriel Schwaderer, Geschäftsführer EuroNatur Stiftung, Felix A. Wirtz, Leiter Unternehmenskommunikation Gelsenwasser AG, Peter Laufmann, Redakteur Natur, Kerstin Sauer, Art-Direktorin EuroNatur Service GmbH, Ralph Thoms, Leitung NaturVision

Wer macht wohl dieses Jahr das Rennen – Vogel, Pelztier oder Frühlingsblüte? Die Jury des Fotowettbewerbs „Naturschätze Europas“ kam letzte Woche in Stuttgart zusammen, um die schönsten Bilder des diesjährigen Fotowettbewerbs zu küren.[mehr]



News 31 bis 40 von 857

© 2015, Euronatur