Stiftung Europäisches Naturerbe - Euronatur
http://www.euronatur.org/EuroNatur-aktuell.7.0.html

Aktuell

7. Mai 2015

Europas Amazonas in höchster Gefahr

Aktuelle politische Entwicklungen in Ungarn und Slowenien bedrohen die Flusslandschaften an Donau, Drau und Mur.

In der vergangenen Woche hat die ungarische Regierung ein Gesetz verabschiedet, das die Naturschutzgebiete des Landes faktisch abschafft. Damit droht auch das Fünfländer-Biosphärenreservat an Mur, Drau und Donau zu scheitern.[mehr]



4. Mai 2015

EU Parlament kritisiert Albanien wegen Wasserkraftpolitik

Protest gegen den Bau eines Wasserkraftwerks an der Bence, eines der schönsten Flüsse Albaniens.

Das EU-Parlament hat Albanien aufgefordert, die geplanten Wasserkraftprojekte an der Vjosa und ihren Zuflüssen zu überdenken. In ihrem Entschließungsantrag fordern die EU-Abgeordneten die albanische Regierung außerdem auf, sämtliche Wasserkraftprojekte, vor allem in Nationalparks, aufzugeben.[mehr]



27. April 2015

Gesucht und gefunden: die schönsten Naturschätze Europas

Die Jurymitglieder nach getaner Arbeit (v.l.n.r.): Gabriel Schwaderer, Geschäftsführer EuroNatur Stiftung, Felix A. Wirtz, Leiter Unternehmenskommunikation Gelsenwasser AG, Peter Laufmann, Redakteur Natur, Kerstin Sauer, Art-Direktorin EuroNatur Service GmbH, Ralph Thoms, Leitung NaturVision

Wer macht wohl dieses Jahr das Rennen – Vogel, Pelztier oder Frühlingsblüte? Die Jury des Fotowettbewerbs „Naturschätze Europas“ kam letzte Woche in Stuttgart zusammen, um die schönsten Bilder des diesjährigen Fotowettbewerbs zu küren.[mehr]



14. April 2015

Hotelbunker versus Vogelparadies

Auch für den seltenen Löffler ist die Saline Ulcinj ein wichtiger Rastplatz.

Gemeinsam mit seinen Partnern hat EuroNatur vom 8.-9. April 2015 in Podgorica eine Konferenz zum Schutz der Saline Ulcinj organisiert. Das wertvolle Feuchtgebiet ist vom Massentourismus bedroht. In einer gemeinsamen Erklärung forderten alle Teilnehmer, die Saline umgehend unter Schutz zu stellen.[mehr]



8. April 2015

ORF: Ausverkauf der Natur Albaniens

Albaniens einzigartige Flusslandschaften befinden sich im Visier der Wasserbaulobby. Gemeinsam mit seinem Partner Riverwatch kämpft EuroNatur gegen den drohenden Ausverkauf der Natur. Auch bei der lokalen Bevölkerung regt sich Widerstand gegen die geplanten Staudämme. Der ORF berichtet in einem Fernsehbeitrag über die brenzlige Situation an der Vjosa, einem der letzten Wildflüsse Europas.

Zum TV-Beitrag des ORF



26. März 2015

Erster Balkanluchs im Kosovo geblitzt!

Eine kleine Sensation: das erste Fotofallenbild eines Balkanluchses im Kosovo.

Große Freude bei EuroNatur-Partner ERA: Mithilfe einer Fotofalle gelang es dem Luchsteam der kosovarischen Naturschutzorganisation vor wenigen Tagen erstmals, einen Balkanluchs im Bjeshket e Nemuna Nationalpark im Grenzgebiet zu Montenegro nachzuweisen.[mehr]



25. März 2015

Rat mal, wer da singt!

War's vielleicht der Schwarzspecht? Nur wer miträt, kann gewinnen!

War es die Nachtigall oder die Lerche? Der Hausrotschwanz oder das Schwarzkehlchen? Am kommenden Freitag können Vogelfreunde ihr Wissen beim großen Vogelstimmenrätsel der „Piep-Show“ im Frühmagazin des Radiosenders SWR4 testen.[mehr]



19. März 2015

Der Skutari-See: zum Verlieben schön!

Artenreich und unwirklich schön: der Skutari-See

Als „See zum Verlieben“ beschreibt der Autor Peter Laufmann den Skutari-See, eines der ältesten Projektgebiete von EuroNatur. Für die Zeitschrift natur ist der Journalist an den größten See des Balkans gereist. In der heute erscheinenden Aprilausgabe von natur berichtet er über die einmalig schöne Seenlandschaft im montenegrinisch-albanischen Grenzgebiet.[mehr]



18. März 2015

Studie belegt: Das Herz der Huchen schlägt auf dem Balkan

Selten und riesig: der Huchen (im Bild ein laichendes Pärchen).

Anlässlich des bevorstehenden Weltwassertags (22.3.) präsentierten heute in Ljubljana Vertreter aus den Bereichen Wissenschaft und Fischerei gemeinsam mit Naturschutzorganisationen eine Studie über die Verbreitung des Huchens auf dem Balkan. Das Ergebnis zeigt klar: Die Balkanflüsse sind das letzte große Kerngebiet dieser Art.[mehr]



12. März 2015

Die Vjosa in Albanien am Scheideweg - Staudammflut oder Nationalpark?

Die Vjosa ist einer der letzten Wildflüsse Europas.

Heute legten in der albanischen Hauptstadt Tirana die internationalen NGOs Riverwatch und EuroNatur zusammen mit dem lokalen Partner EcoAlbania ein Papier vor, das erstmals das gesamte Ausmaß der Bedrohung im Einzugsgebiet der Vjosa belegt. [mehr]



News 31 bis 40 von 850

© 2015, Euronatur