© Michael Steinig

Starthilfe für Bulgariens Mönchsgeier

In wenigen Jahren sollen über den Bergen Bulgariens wieder Mönchsgeier ihre Kreise ziehen. Dafür wollen EuroNatur und ihre Partner sorgen. Ende Januar fiel der Startschuss für das von der Europäischen Union geförderte LIFE-Projekt „Glänzende Zukunft für den Mönchsgeier“. [mehr]



Albanien verbietet Holzeinschlag

Am vergangenen Donnerstag hat das albanische Parlament mit breiter Mehrheit ein landesweites Holzeinschlagmoratorium verabschiedet. Für die nächsten zehn Jahre darf kein Baumstamm mehr Albanien verlassen. Nur noch lokalen Nutzervereinigungen ist es erlaubt, Holz zu nutzen. Bei Verstößen gegen das Verbot drohen zehn Jahre Haft. [mehr]



Hoffnungsmeldung vom „Tatort Adria“

Die aktuellen Zahlen der diesjährigen Winterwasservogelzählung im Naturpark Hutovo Blato machen Mut: Mit rund 26.000 Vögeln wurde das Niveau der beiden Vorjahre erneut erreicht. Auch im Januar 2016 waren dort neben Scharen von Tafelenten und Blässhühnern auch so seltene Arten wie die Moorente zu beobachten. [mehr]



Wasserkraftwerk an Europas letztem Wildfluss?

Es sind Sargnägel mit Köpfen, welche die albanische Regierung derzeit an der Vjosa macht. Noch ist die wilde Schöne der letzte lebendige Wildfluss unseres Kontinents. Doch das könnte sich bald ändern. Am Dienstag wurde die Konzession für den Bau des Wasserkraftwerks „Pocemi“ ausgeschrieben – eine von insgesamt mehr als 30 Anlagen, die an der Vjosa und ihren Zuflüssen geplant sind. [mehr]



Zugvögel in Montenegro nicht willkommen

Anlässlich des Weltfeuchtgebietstages am 2. Februar macht die Naturschutzstiftung EuroNatur auf die drohende Zerstörung überlebenswichtiger Rast- und Überwinterungsgebiete für Zugvögel an der montenegrinischen Adriaküste aufmerksam. [mehr]



Erneut DZI-Siegel für EuroNatur

Die Naturschutzarbeit von EuroNatur verdient Ihr Vertrauen. Das hat das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) kürzlich offiziell bestätigt und EuroNatur nach eingehender Prüfung erneut das DZI-Spendensiegel verliehen. [mehr]



Flussfilmfest Berlin: Großes Kino für wilde Flüsse

Vom 22. bis 24. Januar 2016 fand das erste „Flussfilmfest Berlin“ statt. Über 30 Filme beleuchteten die ökologische, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung frei fließender Flüsse. Auch EuroNatur war vor Ort und stellte die Kampagne „Rettet das Blaue Herz Europas“ zum Schutz der bedrohten Balkanflüsse vor. [mehr]



Arte: Entdeckungsreise auf den Balkan

Atemberaubende Wälder, die tiefste Schlucht Europas und eine einzigartige Artenvielfalt: Ab heute entführt Sie die Dokumentationsreihe „Der Balkan-Express“ des TV-Senders Arte an fünf aufeinanderfolgenden Abenden auf eine bildgewaltige Entdeckungsreise durch den Südosten Europas und macht unter anderem auch in mehreren EuroNatur-Projektgebieten Station. [mehr]



Ihre Stimme für die Senner Pferde

Das von EuroNatur unterstützte Projekt „Wildbahn Senner Pferde“ der Biologischen Station Kreis Paderborn – Senne ist als Projekt des Monats der UN-Dekade Biologische Vielfalt nominiert. Nehmen auch Sie an der Abstimmung teil und geben Sie den tierisch guten Landschaftspflegern Ihre Stimme. [mehr]



Albanien: Massive Verstöße gegen Jagdbann

Trotz des landesweiten Jagdverbots werden in Albanien massenweise Wildtiere getötet. Allein in den letzten beiden Monaten November und Dezember 2015 haben albanische Naturschutzorganisationen über 1.500 Fälle illegaler Jagd dokumentiert. [mehr]