© Wolf Steiger

Zeit für den EuroNatur-Newsletter!

„Save our Rivers - Stop the Dams!“ Unter diesem Motto startete am 16. April auf der Save die Balkan Rivers Tour. Mehr dazu und weitere spannende Infos rund um die Arbeit von EuroNatur erwarten Sie im aktuellen Newsletter. [mehr]



Der aktuelle Projektbericht Zugvögel ist online

Neues von Kranich, Löffler, Storch und Co. Lesen Sie im aktuellen Projektbericht, was EuroNatur im Jahr 2015 zum Schutz von Europas Vögeln erreichen konnte. [mehr]



Proteste gegen KELAG-Staudammbau am Huchenfluss

Eine internationale Allianz aus 200 Kajakfahrern, Anglern, Anrainern und Naturschützern demonstrierten am Samstag an der Sana in Bosnien-Herzegowina für den Schutz des Flusses und gegen das im Bau befindliche Wasserkraftwerk „Medna“. Dessen Bauherr ist die KELAG, ein österreichisch-deutsches Energieunternehmen. [mehr]



Fokus auf das Grüne Band Balkan

Neun Länder, neun Fotowettbewerbe, ein Ziel: Im Rahmen einer internationalen Fotowettbewerbsaktion laden neun EuroNatur-Partnerorganisationen in den Anrainerstaaten des Grünen Bandes Balkan alle Naturbegeisterten dazu ein, die Schönheit der Region entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs in eindrucksvollen Bildern einzufangen. [mehr]



Korruption im großen Stil

Die Saline Ulcinj in Montenegro soll für den Massentourismus ausgebaut werden. In seinem Artikel schaut der Journalist Norbert Mappes-Niediek hinter die Kulissen des Dramas um die Rettung des Vogelparadieses. [mehr]



EU-Parlament kritisiert Albanien für Staudammprojekte an Vjosa und in Schutzgebieten

Das EU-Parlament hat die albanische Regierung für ihre geplanten Wasserkraftwerke kritisiert und dazu aufgerufen, stärker als bisher auf Schutzgebiete (vor allem Nationalparks) und andere sensible Naturgebiete Rücksicht zu nehmen. [mehr]



Wichtigstes Feuchtgebiet an der Adria-Ostküste immer noch in höchster Gefahr

Am 7. April warf EuroNatur bei der 2. Internationalen Konferenz für den Schutz der Saline Ulcinj in Podgorica im Beisein der Botschafterinnen Deutschlands, Frankreichs und der USA sowie des Leiters der Europäischen Delegation in Montenegro die Frage auf, ob die montenegrinische Regierung überhaupt noch den politischen Willen hat, das Feuchtgebiet unter Schutz zu stellen. [mehr]



Das aktuelle EuroNatur-Magazin ist online

Gibt es noch Hoffnung für die letzten Balkanluchse? Was geht an den Balkanflüssen vor grüne Investitionen oder schmutzige Geschäfte? Mehr dazu lesen Sie im aktuellen EuroNatur-Magazin.

Zum aktuellen EuroNatur-Magazin



Der aktuelle Newsletter ist da!

Haben Sie schon einmal Meister Petz beim Plantschen zugeschaut? Nicht? In unserem aktuellen Newsletter können Sie einen Blick in das „Badezimmer“ eines spanischen Braunbären werfen. Außerdem erfahren Sie mehr über den Kampf gegen die Wilderei im Kantabrischen Gebirge und weitere spannende Infos rund um die Arbeit von EuroNatur.

Zum Newsletter



Ihre Stimme für die Rötelfalken

Die Europäische Kommission hat kürzlich die Finalisten für den Natura 2000 Award 2016 bekanntgegeben. Über eine Online-Abstimmung können alle EU-Bürger mitentscheiden, welches Projekt mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wird. Machen auch Sie mit und geben Sie dem Wiederansiedlungsprogramm für Rötelfalken in Bulgarien Ihre Stimme! [mehr]