© Gabriel Schwaderer

Ein Herz für Europas letzte Paradieswälder

Der rumänische Biologe und Campaigner Gabriel Paun erhält in gut zwei Wochen den EuroNatur-Preis 2016 für sein außerordentliches Engagement zum Schutz der rumänischen Urwälder. [mehr]



Grenzübergreifender Naturschutz statt Stacheldraht

Am vergangenen Samstag haben Naturschützer und Bürger aus neun Ländern Südosteuropas ein Zeichen für grenzübergreifendeZzusammenarbeit gesetzt. An mehreren Orten entlang des einstigen Eisernen Vorhangs auf dem Balkan feierten sie über Grenzen hinweg den ersten „Tag des Grünen Bandes Europa“ mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen. [mehr]



228 Wissenschaftler aus 33 Ländern kämpfen für Europas letzten Wildfluss

Rechtzeitig zum Internationalen Tag der Flüsse am 25. September hat Europas letzter großer Wildfluss - die Vjosa in Albanien - namhafte Unterstützung aus aller Welt erhalten. [mehr]



Fotografische Sahnestückchen am Grünen Band Balkan

Sie sind auf Berge gekraxelt, im Uferschlamm gerobbt und haben geduldig auf den idealen Moment gewartet: Rund 200 Naturbegeisterte haben an der grenzübergreifenden Fotowettbewerbsaktion „Grünes Band Balkan“ teilgenommen. Jetzt wurden aus den nationalen Gewinnerfotos fünf internationale Sieger gekürt. [mehr]



TV-Tipp: Wahnsinn Wasserkraft

Das sollten Sie sehen: Am kommenden Sonntag taucht die Reportage „Wahnsinn Wasserkraft“ der ZDF-Sendereihe planet e in die atemberaubenden Flusslandschaften der Balkanhalbinsel ein und zeigt, welche einzigartigen Naturschätze zwischen Slowenien und Albanien durch den drohenden Staudamm-Tsunami auf dem Spiel stehen. [mehr]



Uralte Wälder statt Massentourismus!

Noch ist das Osogovo-Gebirge im Grenzgebiet zwischen Mazedonien und Bulgarien von Straßen weitgehend unzerschnitten. Doch nun soll dieser Naturschatz für den Massentourismus und Bergbau erschlossen werden. [mehr]



Der aktuelle EuroNatur-Newsletter ist da!

Erfolge im Naturschutz erfordern viel Geduld und langen Atem. Was wir im vergangenen Jahr gemeinsam mit unserem Netzwerk an Verbündeten für den Schutz des Europäischen Naturerbes erreichen konnten, mit welchen Herausforderungen wir derzeit konfrontiert sind sowie spannende Infos rund um die Arbeit von EuroNatur erwarten Sie im aktuellen Newsletter.

Zum EuroNatur-Newsletter



Bauwahn am Ohridsee stoppen

Der einzigartige Artenreichtum des Ohridsees im mazedonisch-albanischen Grenzgebiet droht dem massiven Bauboom in der Region zum Opfer zu fallen. Die mazedonische EuroNatur-Partnerorganisation Front 21/42 hat eine Petition zur Rettung des Ohridsees gestartet. Unterschreiben auch Sie die Petition! [mehr]



Filmreif: die Balkanflüsse

Auf dem Balkan gibt es noch echte Flüsse - wild und ungezähmt! Welche atemberaubenden Flusslandschaften dort heute noch zu finden sind, wodurch sie bedroht sind und was EuroNatur und ihre Partner unternehmen, um sie zu retten, zeigen zwei Kurzfilme. [mehr]



Bilderrausch am Grünen Band Balkan

Atemberaubende Bergwelten, magische Seen und eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt: Rund 200 Naturbegeisterte haben sich für die internationale Fotowettbewerbsaktion „Grünes Band Balkan“ auf Motivjagd begeben und die Schönheit der Region entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs in eindrucksvollen Bildern eingefangen. [mehr]