© Franka Slothouber

Fotowettbewerb „Naturschätze Europas 2016"

1. Platz im diesjährigen Wettbewerb: Feldhamster von Julian Rad
1. Platz im diesjährigen Wettbewerb: Feldhamster von Julian Rad

Feldhamster, Moorfrosch und Großtrappe gehören dieses Jahr zu den Stars der „Naturschätze Europas“. Die 12 prämierten Aufnahmen des diesjährigen Fotowettbewerbs zieren den EuroNatur-Kalender 2017 und werden im EuroNatur-Magazin 3-2016, in der Zeitschrift „natur“ sowie auf den Internetseiten der Veranstalter veröffentlicht. Herzlichen Dank allen Teilnehmern fürs Mitmachen!

 



 

Die Gewinnerbilder "on Tour" 

Die zwölf preisgekrönten Fotos sind außerdem zusammen mit 15 weiteren herausragenden Aufnahmen ab Herbst in einer von NaturVision organisierten Ausstellung zu sehen. Diese beginnt am 1. September 2016  im Informationszentrum Mauth des Nationalparks Bayerischer Wald und dauert bis zum 11. Dezember 2016. Die offizielle Preisverleihung zum Wettbewerb „Naturschätze Europas“ mit Vernissage findet am 17. September um 19 Uhr statt.

Die Bilder der Ausstellung können Sie in der unten stehenden Fotogalerie bewundern (ohne die zwölf prämierten Fotos).



Weitere herausragende Bilder des Fotowettbewerbs

© Julian Rad © Ralf Kistowski © Fabrizio Stefani

Zum Öffnen der Fotogalerie klicken Sie bitte auf eines der Bilder.


In Kooperation mit der Zeitschrift „natur“, dem NaturVision Filmfestival und dem Trinkwasserversorgungsunternehmen Gelsenwasser AG hatte EuroNatur zum 23. Mal dazu aufgerufen, die schönsten Bilder von Pflanzen, Tieren und Landschaften Europas zu schicken. Aus den rund 1.500 Einsendungen prämierte die Jury Ende April 2016 die zwölf Gewinner.

Ab November 2016 wieder Fotos einreichen!

Ab Ende November 2016 finden Sie auf diesen Seiten die Ausschreibung zur neuen Ausgabe des Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas". 

Über die Ausschreibung des Naturfoto-Wettbewerbs 2017 werden wir im Newsletter und in den sozialen Medien informieren.

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter

Besuchen Sie uns auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter