EU-Commission urged to protect Europe's last natural forests from illegal logging

<p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p>

In the Romanian Carpathians there is still a forest wilderness that has not been known in large parts of Central Europe since the Middle Ages.

© Matthias Schickhofer/EuroNatur
<p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p>

Of the centuries old beech trees, only the stumps remain after the logging.

© Matthias Schickhofer/EuroNatur

Radolfzell, Bucharest, Brussels. Environmental organisations EuroNatur, Agent Green and ClientEarth have advanced their fight against illegal logging of old-growth and primeval forests in Romania by filing a complaint against the country’s authorities to the European Commission. Their joint goal is to stop the ongoing deliberate destruction of natural woodlands making up two-thirds of  unspoilt forests within the European Union (outside Scandinavia).

The organisations claim that Romania’s state forestry management, Romsilva, is conducting logging operations within protected Natura 2000 areas without proper analysis of the impact on these unique sites. In some cases the relevant environmental impact assessments, which should be performed beforehand when logging is being planned, take place years after logging gets underway.

ClientEarth wildlife lawyer Ewelina Tylec-Bakalarz said: “Systematic logging in Natura2000 sites without effective assessment of its impact on those areas is a clear violation of EU law. This is a widespread problem across Romania, which is why we are now bringing this case to the European Commission.”

Romsilva manages 22 of Romania’s 29 national and natural parks. All these areas are part of the EU Natura 2000 network and fall under the provisions of both the Habitats and the Birds directives. However, legal experts say the state forestry often fails to comply with the EU legal requirements for the protection of such areas.

Gabriel Schwaderer, Executive Director of EuroNatur said: “If the breach of EU legislation in Romania is allowed to continue without any consequences, the whole Natura 2000 system is weakened. The ongoing nature conservation drama in Romania is one of the most pressing environmental crises in Europe, yet it is still largely unrecognised.”

Tylec-Bakalarz added: “The case of Poland’s Bialowieza Forest proves how effective European law can be in protection of our continent’s natural treasures. We hope that in the case of Romania’s forests the European Commission will also take action before damage of these unique ecosystems becomes irreversible.”

 

Background information:
The campaign “SaveParadiseForests“ aims at protecting the most valuable old-growth forests of the Carpathians, particularly Romania. It is jointly coordinated and carried out by the NGOs EuroNatur (Germany) and Agent Green (Romania).
A media briefing to the complaint you can find here.

 

Press contacts:
EuroNatur: Anja Arning, anja.arning(at)euronatur.org, Tel.: +49 (0)7732 - 92 72 13
Agent Green: Gabriel Paun, gabriel.paun(at)agentgreen.org
ClientEarth: Bianca Vergnaud, bvergnaud(at)clientearth.org, Tel: +32 (0)2 808 34 72

 

Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv:

Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles

Fischarten im Mittelmeerraum durch Wasserkraftboom gefährdet

++ Neue Studie belegt: Wasserkraftwerke haben verheerenden Einfluss auf Fischbestände in Flüssen rund um das Mittelmeer ++ Zahlreiche Arten sind vom...

Verbot von Bleischrot scheitert an Julia Klöckners Ministerium

Das europaweite Verbot von Jagd mit Bleischrot an Gewässern ist vergangene Woche gescheitert – am Widerstand des Bundesministeriums für Ernährung und...

EU Kommission warnt Rumänien: Illegale Abholzung stoppen oder Klage vor Gericht

Die Europäische Kommission fordert die rumänischen Behörden auf, unverzüglich gegen die illegale Abholzung von Ur- und Naturwäldern in rumänischen...

Petition zur Rettung der rumänischen Paradieswälder übergeben

++ Über 122.000 Unterschriften an Staatssekretäre des rumänischen Umweltministeriums überreicht ++ Forderung nach umfassendem Schutz der Ur- und...

Vorläufiges Aus für Kleinwasserkraftwerke in Bosnien-Herzegowina

++ Parlament verhängt historische Entscheidung für Flüsse in Bosnien-Herzegowina ++ Baustopp für Wasserkraftprojekte ++

Großer Erfolg für Europas Flüsse

Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) bleibt in ihrer aktuellen Fassung erhalten, das hat Virginijus Sinkevičius, EU-Umweltkommissar,...

Saline Ulcinj: Ein Jahr lang unter Naturschutz – wenig geschehen

Die Saline Ulcinj in Montenegro wurde vor einem Jahr zum Naturpark erklärt – ein großer Erfolg für uns und unsere Partner. Was auf dem Papier gut...

In Albanien blüht der illegale Tierhandel

Ausgestopfte Balkanluchse, Braunbären in Käfigen, Wildgerichte auf der Speisekarte: Trotz eines Jagdverbots werden in Albanien etliche Wildtiere...

Künstler für die Balkanflüsse

++ Anlässlich des World Music Days am 21. Juni erheben 40 KünstlerInnen ihre Stimme für die Blue Heart Kampagne zur Rettung der Balkanflüsse ++

Die „mutigen Frauen von Kruščica“ müssen erneut kämpfen

In Bosnien-Herzegowina rüsten sich die Bewohnerinnen des Dorfes Kruščica wieder für die Blockade ihres Flusses. Investoren haben angekündigt, den Bau...

Pestizide: Nein Danke! EuroNatur-Preis für Gemeinde Mals

++ EuroNatur-Preis 2020 geht an die Gemeinde Mals in Südtirol ++ Überregionale Bekanntheit durch Kampf um Pestizidverbot mitten in der Obstanbauregion...

Endlich eine klare Ansage: EuroNatur begrüßt Biodiversitätsstrategie für EU

++ Europäische Kommission stellt Biodiversitätsstrategie vor ++ Zukünftig sollen 10 Prozent der Landesfläche unter striktem Schutz stehen ++ Für...

Europas größtes Flussschutzgebiet kurz vor Anerkennung

Entlang der drei Flüsse Donau, Drau und Mur könnte bald Europas größtes Flussschutzgebiet entstehen. Nachdem auch Österreich grünes Licht gegeben hat,...

EuroNatur-Projektgebiete in Nordmazedonien sollen Schutzstatus erhalten

Erfreuliche Nachricht: Das Shar-Gebirge in Nordmazedonien könnte bald Nationalpark werden. Darauf haben EuroNatur und ihre Partner lange...

Fotodokumentation zu Abholzungen in rumänischen Schutzgebieten veröffentlicht

EuroNatur und Agent Green präsentieren eine Fotodokumentation, die tiefe Einblicke in die schockierende Realität der Ur- und Naturwälder in Rumäniens...

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung