Stage victory for nature conservation: Ulcinj Salina becomes Nature Park

++ Saltern in Montenegro finally receives protection ++ EuroNatur Foundation has been fighting 15 years for this important migratory bird area ++

Benefit from the Nature Park designation: Flamingos in Ulcinj Salina. © Peter Sackl

Radolfzell, Ulcinj.  Good news for migratory birds: The Ulcinj Salina  in Southern Montenegro has been declared a Nature Park and thus received protected area status for the first time in history. This has been an important goal for the work of Radolfzell-based EuroNatur Foundation for 15 years already. “Perseverance finally pays off”, says EuroNatur CEO Gabriel Schwaderer. “The town council’s decision offers the opportunity to really preserve and revitalize the saline. It has been a long struggle up to this day.”

After months of debates, the town council of Ulcinj designated the saline a Nature Park on Monday, 24th of June. Local EuroNatur partners CZIP and Martin Schneider Jacoby Association (MSJA), named after a former EuroNatur executive, had been instrumental in reaching this goal.

“This victory for nature is a unique example of people struggling for birds, these incredible and fragile creatures. Against all pushback, against spatial planning, investors’ desires, industry and bare figures. However, we are well aware that this only means legal protection, while it’s still a long way to go to reach factual protection,” comments Jovana Janjušević, CZIP, on the stage victory.

One year ago, EuroNatur, BirdLife Europe and Central Asia, CZIP, and MSJA launched an international petition, because the Montenegrin government in spite of repeated promises had failed to implement any measure to protect the saline. More than 110.000 people signed the petition and public pressure on the government of Montenegro mounted.

In addition, the EU made protection of this Adriatic saltern a precondition for Montenegro’s accession. This is another result of the long-term work of conservation organisations. “We will closely track the further development,” affirms Gabriel Schwaderer. “The Nature Park logo must not become a fig leaf for the government. Now it’s about setting the course for revitalizing the saline. There has been much destruction in recent years. In addition, a management plan must be drawn up in order to preserve the area in the long term.”

Ulcinj Salina is one of the most important wetlands on the Adriatic coast and a crucial resting site for tens of thousands of water birds on their migration – but only if the saline is working.

Background information:

  • The area of Ulcinj Salina in Montenegro, which is part of the Bojana-Buna estuary, spans about 1,500 hectares. It is one of the largest salines in the Mediterranean and one of the most important resting, breeding and wintering sites for migratory birds along the eastern Adriatic coast.

Contact:
EuroNatur: Anja Arning, anja.arning(at)euronatur.org, phone +49 7732 927213
CZIP: Jovana Janjušević, jovana.czip(at)gmail.com, phone +382 20 272 051

 

 

Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv:

Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles

Widerstand der Wissenschaftsgemeinde gegen Ver-Dammung der Vjosa in Albanien

++ 776 Wissenschaftler verlangen in einer Petition ein Ende der Staudammprojekte an der Vjosa in Albanien ++ Die Wissenschaftler fordern von der...

EU wird für Rumäniens Urwälder aktiv

EU ergreift rechtliche Schritte gegen Rumäniens Behörden wegen illegaler Abholzungen der letzten Urwälder Europas.

 

Rumäniens Regierung zum Waldschutz aufgefordert

In einem gemeinsamen Brief an den Präsidenten, den Regierungschef und den Umweltminister Rumäniens fordern EuroNatur und andere...

Kommentar zur Waldpolitik der Europäischen Union

Bei der EU-Waldkonferenz vom 4.-5. Februar 2020 fand Kommissions-Vizepräsident Frans Timmermans deutliche Worte zum Waldschutz. Dennoch steht zu...

Konsequenter Schutz von Europas Urwäldern notwendig

Am 4. und 5. Februar findet in Brüssel die EU-Waldkonferenz statt, bei der die künftige Waldpolitik der EU diskutiert wird. In seiner Eröffnungsrede...

Abschuss von Waldrappen in Kroatien

Waldrappe gehören zu den seltensten Vögeln der Welt; es gibt nur noch winzige Restpopulationen im Nahen Osten sowie an Marokkos Atlantikküste. Mit...

Neue Spitze für das EuroNatur-Präsidium

++ Prof. Dr. Thomas Potthast neuer Präsident der EuroNatur-Stiftung ++ Dr. Anna-Katharina Wöbse übernimmt Amt der Vizepräsidentin++

Vielfalt der Natur im Fokus

Internationaler Fotowettbewerb „Naturschätze Europas 2020“ startet

Rüge für Albanien: Berner Konvention fordert albanische Regierung erneut auf, Wasserkraftprojekte an der Vjosa auszusetzen

Der Ständige Ausschuss der Berner Konvention hat beschlossen, das Verfahren gegen die albanische Regierung in Bezug auf die Wasserkraftwerke Pocem und...

Neue Grenzen für Albaniens Schutzgebiete

Aktuell bereitet die albanische Regierung eine Neubewertung der Schutzgebietsgrenzen des Landes vor. In einem offenen Brief an die Regierung in Tirana...

Europas Flüsse sind verdammt

++ Neue Studie zeigt Ausmaß des Wasserkraft-Irrsinns in ganz Europa ++ Über 8.700 neue Wasserkraftwerke geplant ++ Besonders auf dem Balkan sind die...

Ferienanlage in der Karavasta-Lagune verhindert

Die Pläne für eine große Ferienanlage in der albanischen Karavasta-Lagune sind vom Tisch. Die Regierung in Tirana hat das Vorhaben gekippt. Das...

Sava TIES: Pilotmaßnahmen gestartet

Invasive gebietsfremde Arten stellen eine große Bedrohung für die biologische Vielfalt dar und verursachen erhebliche Umwelt-, Wirtschafts- und...

Neue Abholzungen und Brände bedrohen Domogled-Nationalpark

Holzfäller dringen immer weiter in die Waldwildnis des Nationalparks Domogled – Valea Cernei in den Südkarpaten vor. Zudem haben schwere Brände im...

Das Grüne Band Europa: Naturschutz verbindet Nachbarn

++ Der Fall der Mauer markiert die Geburtsstunde des Grünen Bandes Europa ++ Naturschutz entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs als zentrales...

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung