30 Jahre EuroNatur: Wir feiern

© Günter Bachmeier
Ähnlich wie diese jungen Schleiereulen können auch wir die Jubiläumsfeier kaum erwarten. (2. Platz beim Fotowettbewerb 2005) © Günter Bachmeier

EuroNatur ist fest in Radolfzell verwurzelt. Im Rahmen des 750-jährigen Stadtjubiläums feiern wir unser 30-jähriges Bestehen mit einem Bürgerprojekt. Zur Jubiläumsveranstaltung am Freitag, den 7. April 2017 um 17.30 Uhr, gibt es eine Ausstellung im Scheffelhof. Es erwarten Sie grandiose, großformatige Fotografien aus 23 Jahren Foto-Wettbewerb „Naturschätze Europas“. Tauchen Sie ein in unberührte Landschaften und staunen Sie über die Vielfalt der europäischen Tier- und Pflanzenwelt. Die Vernissage bietet ferner die Gelegenheit, sich über die internationale Naturschutzarbeit von EuroNatur zu informieren. Warum hat die Stiftung ihren Sitz in Radolfzell und wie gelingt es ihr vom Bodensee aus, grenzüberschreitende Projekte in ganz Europa zu koordinieren?

 

Spannende Vorträge geben Einblick in die Arbeit von EuroNatur

Die Fotoausstellung ist auch am Samstag, den 8. April, und Sonntag, den 9. April, von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. An beiden Tagen geben jeweils um 15.00 Uhr EuroNatur-Projektleiter aus erster Hand Einblicke in die Arbeit der Stiftung. Am Samstag berichtet Dr. Stefan Ferger über die Faszination Vogelzug und die Gefährdung der gefiederten Weltenbummler auf ihrer weiten Reise. Insbesondere auf der Adria-Zugroute lassen jährlich weit über zwei Millionen Zugvögel ihr Leben; sie fallen der dort weit verbreiteten Vogeljagd zum Opfer.

© Goran Safarek
Die Vjosa ist eines der Schwerpunktgebiete unserer Blue-Heart-Kampagne © Goran Safarek

Die Balkanhalbinsel steht auch am Sonntag im Mittelpunkt des Vortrages von Theresa Schiller. Die Diplom-Geografin nimmt sie mit auf eine spannende Reise an Save, Vjosa und Co. Auf dem Balkan schlägt „Europas Blaues Herz“, doch ein regelrechter Staudamm-Tsunami droht diese Naturjuwelen zu zerstören. Welche fatalen Auswirkungen der Bau von Wasserkraftwerken auf die Flusssysteme hat und wie sich EuroNatur dafür einsetzt, diese Hotspots der Biodiversität zu bewahren, wird Thema des Vortrags sein.

 

Noch bis zum 31. März anmelden

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Zur Jubiläumsfeier bitten wir um Anmeldung (unter Angabe der Personenanzahl) bis spätestens zum 31.03.2017 unter info(at)euronatur.org. Das Team von EuroNatur freut sich, gemeinsam mit Ihnen unseren 30. Geburtstag zu feiern.  

Sie wollen helfen?

Spende

Europas Naturschätze sind bedroht. EuroNatur handelt. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende! Damit leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag zur Bewahrung von Europas Natur.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Erfahren Sie mehr über unsere Themen

Braunbär

Ein Raubtier mit der Vorliebe für Süßes, beliebte Vorlage für Kuscheltiere und als blutrünstige Bestie verfemt und verfolgt: der Braunbär vereint viele Gegensätze.

Luchs

Scheu, geschickt, geschmeidig und einzelgängerisch ist der Luchs. Damit er in Europa überleben und sich wieder ungestört ausbreiten kann, bedarf es intensiver Schutzmaßnahmen.

Wolf

Als geschickter und ausdauernder Jäger bewundert, aber auch als blutrünstiger Isegrim verrufen und verfolgt: Das Verhältnis der Menschen zum Wolf ist sehr gespalten.

Zugvögel

Immer dort sein, wo sich gerade die besten Lebensbedingungen bieten: Wer Flügel hat, kann sich diesen Luxus leisten.

Grünes Band

Über 12.500 Kilometer erstreckt sich das Grüne Band als Korridor von Lebensräumen mit außergewöhnlicher Artenvielfalt entlang des einstigen Eisernen Vorhangs vom hohen Norden Europas bis zum Schwarzen Meer im Süden.

Flüsse in Europa

Wo in Deutschland gibt es noch ursprüngliche, wilde Flüsse? Sie sind mit der Lupe zu suchen. Auf dem Balkan hingegen finden sich solche Paradiese bis heute in großem Ausmaß.

EuroNatur-Preis

Ehren-Auszeichnung für Natur- und Umweltschutz seit 1992

Wettbewerb Naturfotografie

Jährlicher Fotowettbewerb "Naturschätze Europas" - international und gebührenfrei. Machen Sie mit!

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung