Naturschutz- und Agrarpolitik

Naturschutz- und Agrarpolitik

Seit dem Jahr 2000 arbeitet ein Zusammenschluss aus über 15 Verbänden des Verbraucher-, Umwelt-, Tierschutzes und der bäuerlichen Landwirtschaft für die Veränderung der europäischen Agrarpolitik. Die Plattform wird gemeinsam von EuroNatur und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) koordiniert.

Aktuelle Publikationen der Verbändeplattform

Mehr über die Verbändeplattform


Stellungnahmen des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA)

Der Direktor der naturschutzpolitischen Abteilung von EuroNatur, Lutz Ribbe, ist seit 1998 Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialauschusses (EWSA). Dabei handelt es sich um eine beratende Institution, die den zentralen EU-Organen mit ihrem Sachverstand zur Seite steht. Eine der wichtigsten Aufgaben des EWSA besteht darin, eine  Brücke zwischen der EU und den Organisationen in der Zivilgesellschaft in den Mitgliedsstaaten zu schlagen.

Im Folgenden finden Sie ausgewählte Stellungnahmen, bei denen Lutz Ribbe als Berichterstatter tätig war.

"Lebensversicherung und Naturkapital: Eine Biodiversitätsstrategie der EU für das Jahr 2020", Oktober 2011

Zum Download (147 KB)

"Ressourcenschonendes Europa - eine Leitinitiative innerhalb der Strategie Europa 2020", 2011

Zum Download (153 KB)

"Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik 2013", 2010

Zum Download (149 KB)

"Halbzeitbewertung der Umsetzung des gemeinschaftlichen Aktionsplans zur Erhaltung der biologischen Viefalt", 2009

Zum Download (95 KB)

"Bekämpfung der Entwaldung und der Waldschädigung zur Eindämmung des Klimawandels und des Verlusts der biologischen Vielfalt", 2009

Zum Download (98 KB)

"Die Beziehungen zwischen dem Klimawandel und der Landwirtschaft in Europa", 2008

Zum Download (120 KB)

"Eindämmung des Verlusts der biologischen Vielfalt bis zum Jahr 2010 - und darüber hinaus - Erhalt der Ökosystemleistungen zum Wohl der Menschen", 2007

Zum Download (112 KB)

"Mitteilung der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament:Finanzierung von Natura 2000", 2005

Zum Download (99 KB)

"Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates:über das Finanzierungsinstrument für die Umwelt (LIFE+)", 2005

Zum Download (72 KB)

"Hygienerechtliche Vorschriften und handwerkliche Verarbeitungsbetriebe", 2005

Zum Download (121 KB)

"Kampagne der EU zur Erhaltung der Biodiversität -die Position und der Beitrag der Zivilgesellschaft", 2006

Zum Download (144 KB)

"Bewertung der EU-Strategiefür nachhaltige Entwicklung – Sondierungsstellungnahme", 2004

Zum Download (224 KB)

"Die Zukunft der GAP", 2002

Zum Download (179 KB)

Publikationen des Agarbündnisses

Das Bündnis umfasst mehr als 20 Organisationen der bäuerlichen und ökologischen Landwirtschaft und des Umwelt- und Naturschutzes, darunter EuroNatur. Ein Hauptprojekt des Agrarbündnisses ist seit 1993 die Herausgabe des agrarpolitischen Jahrbuchs "Kritischer Agrarbericht".

"Gutes Klima für Veränderungen in der Agrarpolitik", in "Kritischer Agrarbericht 2009"

Zum Download (233 KB)

EuroNatur-Publikationen

Pestizidverbot auf OEkologischen Vorrangflaechen 2017

Zum Download (341 KB)

Bündnispapier: "Eine andere Milchpolitik ist möglich und notwendig", 2009

Zum Download (502 KB)

Kurzinformation zum Thema Agrardiesel, 2009

Zum Download (75 KB)

Umsetzung des neuen EU-Hygienepakets - Chance oder Problem für handwerkliche Metzgereien, 2009

Zum Download (285 KB)

Futter für Aasfresser, Positionspapier, 2008

Zum Download (2 MB)

Zusammenfassung: Umsetzung des neuen EU-Hygienepakets - Chance oder Problem für handwerkliche Metzgereien, 2009

Zum Download (36 KB)

Stellungnahme zum Nationalen Biomasseaktionsplan für Deutschland, 2009

Zum Download (118 KB)

Naturschutz in Deutschland, Vortrag Prof. Vogtmann, 2009

Zum Download (1 MB)

Info zur Bodenschutzrichtlinie der EU, 2007

Zum Download (78 KB)

Studie "Arbeitsplatzeffekte ländl. Entwicklung", 2007

Zum Download (990 KB)

Studie "Arbeitsplatzeffekte ländl. Entwicklung" Zusammenfassung, 2007

Zum Download (352 KB)

Leitfaden für attraktiven ÖPNV, 2006

Zum Download (842 KB)

Artikel zur ländlichen Entwicklung, 2005

Zum Download (345 KB)

Zur Kofinanzierung der 1. Säule GAP, 2005

Zum Download (186 KB)

Stellungnahme zum EU-Haushalt 2007-2013, 2005

Zum Download (379 KB)

Verkehr im Neuen Osten, 2004

Zum Download (70 KB)

Banken und Umwelt, 2004

Zum Download (253 KB)

Hintergründe zur Aquakultur, 2004

Zum Download (281 KB)

Windkraft-Positionspapier, 2003

Zum Download (94 KB)

160401 Nicht auf Agrarreform 2020 warten LR UJ

Zum Download (291 KB)

Sie wollen helfen?

Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Erfahren Sie mehr über unsere Themen

Braunbär

Ein Raubtier mit der Vorliebe für Süßes, beliebte Vorlage für Kuscheltiere und als blutrünstige Bestie verfemt und verfolgt: der Braunbär vereint viele Gegensätze.

Luchs

Scheu, geschickt, geschmeidig und einzelgängerisch ist der Luchs. Damit er in Europa überleben und sich wieder ungestört ausbreiten kann, bedarf es intensiver Schutzmaßnahmen.

Wolf

Als geschickter und ausdauernder Jäger bewundert, aber auch als blutrünstiger Isegrim verrufen und verfolgt: Das Verhältnis der Menschen zum Wolf ist sehr gespalten.

Zugvögel

Immer dort sein, wo sich gerade die besten Lebensbedingungen bieten: Wer Flügel hat, kann sich diesen Luxus leisten.

Grünes Band

Über 12.500 Kilometer erstreckt sich das Grüne Band als Korridor von Lebensräumen mit außergewöhnlicher Artenvielfalt entlang des einstigen Eisernen Vorhangs vom hohen Norden Europas bis zum Schwarzen Meer im Süden.

Urwaldschutz in Rumänien

Urwälder: Auch in Europa gibt es sie noch. Vor allem in den rumänischen Karpaten haben große Flächen ursprünglicher Waldgebiete überlebt – ein globales Naturerbe von unschätzbarem ökologischem Wert.

Flüsse in Europa

Wo in Deutschland gibt es noch ursprüngliche, wilde Flüsse? Sie sind mit der Lupe zu suchen. Auf dem Balkan hingegen finden sich solche Paradiese bis heute in großem Ausmaß.

EuroNatur-Preis

Ehren-Auszeichnung für Natur- und Umweltschutz seit 1992

Wettbewerb Naturfotografie

Jährlicher Fotowettbewerb "Naturschätze Europas" - international und gebührenfrei. Machen Sie mit!

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung