Arte zeigt „Die großen Tierwanderungen in Spanien“

Morgen, am 22. März sollten Sie um 18.25 Uhr den Fernseher einschalten. Denn dann zeigt Arte einen eindrucksvollen Film über die Transhumanz im 21. Jahrhundert. Wenn riesige Herden von Rindern und Schafe in Spanien über große Strecken auf Wanderschaft gehen, ist das nicht nur ein beeindruckendes Schauspiel, sondern auch aktiver Natur- und Klimaschutz.

Nicht umsonst setzt sich EuroNatur seit gut einem Vierteljahrhundert für den Erhalt der uralten Tradition der Transhumanz ein. Gemeinsam mit spanischen Partnerorganisationen hat EuroNatur wesentliche Beiträge zur Erhaltung der Wanderweidewirtschaft geleistet.

Den ersten großen Durchbruch gab es im Jahr 1995: die Aufnahme der alten Schutzgesetze für die Cañadas in modernes spanisches Recht. Jede Verbauung und Nutzung dieser Routen - außer für Viehtriebszwecke - ist seither verboten.
Unterstützt von EuroNatur hat der Filmemacher Dr. Heribert Schöller das Schauspiel der Transhumanz unter dem Titel „Die großen Tierwanderungen in Spanien“ auf sensible Weise eingefangen.

Mehr über die Arbeit von EuroNatur zum Erhalt der Transhumanz

Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv
Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Ihre Spende ist ein wirkungsvoller Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles