Wolf aktuell

Aasfresser können Aufatmen: EU-Parlament beschließt Neufassung der Hygieneverordnung

Aasfressende Tierarten wie Bären, Wölfe und Geier können in Zukunft wieder auf mehr Nahrung aus extensiver Viehwirtschaft hoffen. Seit der Einführung der EU-Hygieneverordnung im Jahr 2002 war es Viehhaltern selbst in den entlegensten Bergregionen Europas verboten, Tierkadaver der Natur zu überlassen.

Mehr erfahren ...

Bahn frei für Europas Wildtiere

Bären, Wölfe und Luchse sind in Europa besonders durch die Zerschneidung ihrer Lebensräume bedroht. Angesichts der rasanten Ausweitung des Verkehrs- und Transportwegenetzes wird dieses Problem vor allem in Zentral- und Südosteuropa immer brisanter.

Mehr erfahren ...

Keine Autobahn im Moor

Erfolgsnachrichten aus Polen. Seit Ende März 2009 ist es offiziell: Der Ausbau der Schnellstraße „Via baltica“ im Nordosten Polens wird nicht entlang der ursprünglich vorgesehenen Route erfolgen. Die geplante Trasse wäre durch das Rospuda-Tal und damit direkt durch ein wertvolles Natura 2000-Gebiet verlaufen.

Mehr erfahren ...

Drei tote „Lausitz-Wölfe“ seit Jahresbeginn

Trauriger Rekord: Seit Beginn des Jahres ist der Bestand der „Lausitz-Wölfe“ um drei Tiere geschrumpft, wobei alle drei toten Wölfe mit dem Nochtener Rudel aus ein und derselben Wolfsfamilie stammen.

Mehr erfahren ...

Filmtipp „Wölfe auf dem Vormarsch“

Es ist ein Film über die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland. Kann der Wolf hier wirklich wieder heimisch werden und wenn ja, wie? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Dokumentation „Wölfe auf dem Vormarsch“, die im Rahmen der Naturfilm-Reihe „Erlebnis Erde“ am 8. September um 20.15 Uhr von der ARD ausgestrahlt wird.

Link zur Filmbeschreibung

Mensch und Wolf – das geht

So lautet das Fazit der internationalen Wanderausstellung „Wölfe“ des Staatlichen Museums Görlitz, die noch bis zum 4. Dezember im Stuttgarter Naturkundemuseum am Löwentor zu sehen ist.

Mehr erfahren ...

Grünes Band Balkan hautnah erleben

Grenzenloses Wandern dort, wo der Eiserne Vorhang einst jeden Durchgang unmöglich machte – diese Idee steckt hinter dem EuroNatur-Projekt eines grenzüberschreitenden Wanderweges im albanisch-mazedonischen Jablanica-Shebenik-Gebirge.

Mehr erfahren ...

Wildtier-Kampagne gestartet

In dieser Woche startet die EuroNatur-Kampagne zum Schutz europäischer Wildtiere. Deutschlandweit finden Sie in bekannten Zoologischen Gärten, Wildparks und Aquarien Postkarten, die auf den Schutzbedarf von Wildtieren in Europa aufmerksam machen und zum Nachdenken anregen. Neugierig geworden?

Hier geht es zur Postkartenserie...

Meilenstein auf dem Weg zum Schutz der Artenvielfalt in Europa

Am 21. Mai 2008 hat die albanische Regierung 340 Quadratkilometer des Shebenik-Jablanica Gebirges als Nationalpark unter Schutz gestellt. Die Ausweisung des Nationalparks Shebenik-Jablanica ist ein Meilenstein auf dem Weg zum Schutz der Artenvielfalt in Europa.

Mehr erfahren ...

Große Chance für Wolfsschutz in Bulgarien

In Bulgarien gibt es noch immer Abschussprämien für jeden getöteten Wolf. Ein Zustand, der seit dem Beitritt des Landes zur Europäischen Union im Januar 2007 politisch nicht mehr haltbar ist.

Mehr erfahren ...

Sie wollen helfen?

Spende

Jeder Euro für die Natur zählt! Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag zum Schutz von Europas Wölfen. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen.

Patenschaft

Bewundert, gefürchtet, verfolgt: Das Verhältnis des Menschen zum Wolf ist seit Jahrtausenden gespalten. Helfen Sie uns, diese faszinierenden Tiere zu schützen.

Wolf-Nachrichten

„Bodensee-Wolf“ wurde erschossen

Der junge Wolf, der Anfang Juli tot aus dem Schluchsee bei Freiburg geborgen worden war, ist erschossen worden. Das ergab die Untersuchung des...

Wolfsbestand im westlichen Polen wächst weiter

Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Zahl der Wolfsrudel im westlichen Polen und nahe der Grenze zu Deutschland weiter angestiegen. Das belegen die...

„Bodensee-Wolf“ tot aufgefunden

Die Rückkehr des Wolfes nach Baden-Württemberg steht bisher unter keinem guten Stern. Nachdem Isegrim im Südwesten Deutschlands vor 150 Jahren...

Wolf am Bodensee gesichtet

In der vergangenen Woche hat ein Spaziergänger bei Überlingen am Bodensee einen Wolf gesichtet und fotografiert. Es handelt sich um den insgesamt...

Schützen Sie mit uns die Wölfe!

Die slowakischen Beskiden an der Grenze zu Polen sind ein wahres Bermudadreieck für Wölfe. Während die Jagd auf Meister Isegrim in den Nachbarländern...

Feuer frei auf Deutschlands Wölfe?

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will den Schutz der Wölfe in Deutschland aufweichen. In einem Interview mit der Passauer Neuen Presse...

Das Boia Mica Tal in Fagaras: Europas wildestes Tal verdient Schutz

Das wahrscheinlich wildeste Tal im Herzen Europas wurde kürzlich in Rumänien entdeckt. Gleichzeitig warnt heute die rumänische Naturschutzorganisation...

Wolfsbestand im westlichen Polen wächst weiter

Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Zahl der Wolfsrudel im westlichen Polen und nahe der Grenze zu Deutschland weiter angestiegen. Das belegen die...

Erster lebender Wolf im Ländle

In Baden-Württemberg wurde der erste lebende Wolf seit 150 Jahren nachgewiesen. Spaziergänger hatten das Tier am vergangenen Wochenende mehrfach...

Erneut toter Wolf in Baden-Württemberg gefunden

Vergangenen Donnerstag entdeckten Autofahrer auf der Autobahn 8 in der Nähe von Merklingen einen toten Wolf. Damit ist bereits zum zweiten Mal...

Badischer Wolf war ein Schweizer

Der im Juni auf der A5 überfahrene Wolf ist aus der Ostschweiz zugewandert. Das teilte die FVA am vergangenen Montag in einer Pressemitteilung mit.

Wolfsbestand im westlichen Polen wächst weiter

Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Zahl der Wolfsrudel im westlichen Polen und nahe der Grenze zu Deutschland weiter angestiegen. Das belegen die...

EuroNatur begrüßt Rückkehr des Wolfes nach Baden-Württemberg

Nun ist es offiziell: Der Wolf ist seit 150 Jahren das erste Mal wieder in Baden-Württemberg aufgetaucht. Herzlich willkommen!

Ist der Wolf zurück im Südwesten?

An der A5 bei Lahr wurde in der vergangenen Woche der Kadaver eines großen Beutegreifers aufgefunden. Alle äußeren Anzeichen sprechen dafür, dass es...

Wolfsbestand in Westpolen wächst weiter

Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Zahl der Wolfsrudel im westlichen Polen und nahe der Grenze zu Deutschland weiter angestiegen.Weitere Hinweise...

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung