EuroNatur-Projekte am Grünen Band Balkan

© Kerstin Sauer
© Kerstin Sauer

Bedrohte Urlandschaft

© Martin Schneider-Jacoby
© Martin Schneider-Jacoby

Donau, Drau, Mur

Jahrzehntelang war das ungarische Hochufer an der Drau Sperrzone. Geschützt vor dem Einfluss des Menschen konnte sich hier eine einzigartige Flusslandschaft ungestört entwickeln. Mehr...


Vogelparadiese an der östlichen Adria

© Dieter Haase
© Dieter Haase

Skutari See und Bojana-Buna-Delta

Eingebettet zwischen Dinarischem Gebirge und Adria, findet sich im südwestlichen Abschnitt des Grünen Bandes eine großartige Abfolge an Naturlandschaften. Mehr...


Uralte Seen und unentdeckte Gebirge

© Roland Knauer
© Roland Knauer

Die Prespa-Ohrid-Region

Im Dreiländereck zwischen Albanien, Griechenland und Mazedonien liegt weit im Süden des Grünen Bandes Balkan eine der interessantesten und vielfältigsten Landschaften Europas. Mehr...

 


Einzigartiges Feuchtgebiet in Bulgarien

© Balkani Wildlife Society
© Balkani Wildlife Society

Dragoman-Moor

Die nahe der serbischen Grenze und nur 40 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Sofia gelegene abwechslungsreiche Landschaft gehört zu den ökologischen Schätzen am Grünen Band Balkan. Mehr...


Bulgariens Herr der Stürme

© Wolf Steiger
© Wolf Steiger

Kaiseradler im Hügelland von Sakar

Tief im Süden Bulgariens, direkt an der türkischen Grenze, liegt eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft aus Weiden, Wiesen, Brachen und Feldern und ein einmaliges Naturparadies für Greifvögel. Mehr...


Grünes Mosaik in den westlichen Rhodopen

© Boris Mittermeier
© Boris Mittermeier

Smolyan

An der Grenze zwischen Bulgarien und Griechenland sagen sich nicht nur Wolf und Balkan-Gämse „Gute Nacht“. Hier findet sich auch ein Potpourri aus seltenen Graslandtypen und ökologisch wertvollen Wäldern. Mehr…


Balkanluchs und Knoblauchkröte

© EuroNatur
© EuroNatur

Das Shebenik-Jablanica Gebirge

Braunbär, Wolf, Balkan-Gämse, Syrische Knoblauchkröte, Prachtkieleidechse, Albanische Lilie - das Shebenik-Jablanica-Gebirge am Grünen Band Balkan im Grenzgebiet zwischen Albanien und Mazedonien besticht durch seine außergewöhnliche Artenvielfalt. Mehr...


Adler, Wölfe und alte Buchenwälder

© Gabriel Schwaderer
© Gabriel Schwaderer

Albaniens wilder Norden

Zerfurcht von tiefen Schluchten und verwunschenen Tälern ragen die Albanischen Alpen im Norden des Landes in den Himmel. Mehr...


Wildes Europa

© Wolf Steiger
© Wolf Steiger

Luchs, Bär und Wolf am Grünen Band Balkan

Die letzten intakten Lebensräume für den Balkanluchs finden sich nicht nur in den artenreichen Wäldern Mazedoniens, sondern decken sich auch weitgehend mit dem Verlauf des Grünen Bandes Balkan. Mehr...


Grenzenlos unterwegs

© Massimo Bottoni
© Massimo Bottoni

Zugvogel-Lebensräume am Grünen Band Balkan

Seltene und bedrohte Vogelarten finden hier noch Lebensraum. EuroNatur setzt sich gemeinsam mit seinen Partnern dafür ein, diese wertvollen Vogellebensräume am Grünen Band Balkan zu erhalten. Mehr...


Menschen und Natur verbinden

© Spase Shumka
© Spase Shumka

Ökologische Regionalentwicklung in Albanien

Gerade Menschen, die auf den ersten Blick nichts mit Naturschutz zu tun haben, können über Erfolg oder Misserfolg von Schutzmaßnahmen entscheiden. Mehr...


Naturschützer für den Balkan

© Thies Geertz
© Thies Geertz

Auf dem Balkan erfährt der Naturschutz noch wenig Aufmerksamkeit. EuroNatur baut systematisch ein feinmaschiges Netzwerk aus Nachwuchs-Naturschützern auf. Mehr...


Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv:

Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles

Widerstand der Wissenschaftsgemeinde gegen Ver-Dammung der Vjosa in Albanien

++ 776 Wissenschaftler verlangen in einer Petition ein Ende der Staudammprojekte an der Vjosa in Albanien ++ Die Wissenschaftler fordern von der...

EU wird für Rumäniens Urwälder aktiv

EU ergreift rechtliche Schritte gegen Rumäniens Behörden wegen illegaler Abholzungen der letzten Urwälder Europas.

 

Rumäniens Regierung zum Waldschutz aufgefordert

In einem gemeinsamen Brief an den Präsidenten, den Regierungschef und den Umweltminister Rumäniens fordern EuroNatur und andere...

Kommentar zur Waldpolitik der Europäischen Union

Bei der EU-Waldkonferenz vom 4.-5. Februar 2020 fand Kommissions-Vizepräsident Frans Timmermans deutliche Worte zum Waldschutz. Dennoch steht zu...

Konsequenter Schutz von Europas Urwäldern notwendig

Am 4. und 5. Februar findet in Brüssel die EU-Waldkonferenz statt, bei der die künftige Waldpolitik der EU diskutiert wird. In seiner Eröffnungsrede...

Abschuss von Waldrappen in Kroatien

Waldrappe gehören zu den seltensten Vögeln der Welt; es gibt nur noch winzige Restpopulationen im Nahen Osten sowie an Marokkos Atlantikküste. Mit...

Neue Spitze für das EuroNatur-Präsidium

++ Prof. Dr. Thomas Potthast neuer Präsident der EuroNatur-Stiftung ++ Dr. Anna-Katharina Wöbse übernimmt Amt der Vizepräsidentin++

Vielfalt der Natur im Fokus

Internationaler Fotowettbewerb „Naturschätze Europas 2020“ startet

Rüge für Albanien: Berner Konvention fordert albanische Regierung erneut auf, Wasserkraftprojekte an der Vjosa auszusetzen

Der Ständige Ausschuss der Berner Konvention hat beschlossen, das Verfahren gegen die albanische Regierung in Bezug auf die Wasserkraftwerke Pocem und...

Neue Grenzen für Albaniens Schutzgebiete

Aktuell bereitet die albanische Regierung eine Neubewertung der Schutzgebietsgrenzen des Landes vor. In einem offenen Brief an die Regierung in Tirana...

Europas Flüsse sind verdammt

++ Neue Studie zeigt Ausmaß des Wasserkraft-Irrsinns in ganz Europa ++ Über 8.700 neue Wasserkraftwerke geplant ++ Besonders auf dem Balkan sind die...

Ferienanlage in der Karavasta-Lagune verhindert

Die Pläne für eine große Ferienanlage in der albanischen Karavasta-Lagune sind vom Tisch. Die Regierung in Tirana hat das Vorhaben gekippt. Das...

Sava TIES: Pilotmaßnahmen gestartet

Invasive gebietsfremde Arten stellen eine große Bedrohung für die biologische Vielfalt dar und verursachen erhebliche Umwelt-, Wirtschafts- und...

Neue Abholzungen und Brände bedrohen Domogled-Nationalpark

Holzfäller dringen immer weiter in die Waldwildnis des Nationalparks Domogled – Valea Cernei in den Südkarpaten vor. Zudem haben schwere Brände im...

Das Grüne Band Europa: Naturschutz verbindet Nachbarn

++ Der Fall der Mauer markiert die Geburtsstunde des Grünen Bandes Europa ++ Naturschutz entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs als zentrales...

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung