Narew

Polens Grüne Lunge

<p> </p><p> </p><p> </p><p>                mäandernder Fluss Narew in Polen aus der Luft</p><p> </p><p> </p><p> </p>
© Lutz Ribbe

Vor den Toren Weißrusslands, im Nordosten Polens, findet sich ein Hauch von Südamerika: In einem Labyrinth aus unzähligen Mäandern und verästelten Altarmen windet sich hier die Narew als „Europäischer Amazonas“ durch eines der am besten erhaltenen Flusstäler Europas.

Auf beiden Seiten des Flusses erheben sich grüne Wände aus Schilf. Rohrammer, Rohrdommel und der weltweit vom Aussterben bedrohte Seggenrohrsänger leben zwischen den Halmen und auf den Feuchtwiesen, Rohrweihen segeln elegant über den Fluss und Seeschwalben jagen auf Insektenfang durch die Luft. Insbesondere im Frühjahr, wenn sich zahlreiche Zugvögel zur Rast einfinden, ist die Vielfalt der Vogelwelt einzigartig. Auch Fischotter, Biber und Elch streifen im Narew-Nationalpark noch durch das abwechslungsreiche Gelände aus Wäldchen, Sümpfen und Wiesen.

 

Fotogalerie

Zum Öffnen der Galerie klicken Sie bitte auf eines der Bilder.


Bedrohtes Naturparadies Narew

Die Zukunft des Naturparadieses stand auf Messers Schneide: In den siebziger und achtziger Jahren wurden weite Teile des Narew -Tales kanalisiert. Das war der Beginn der Arbeit von EuroNatur im Nordosten Polens. Ziel war es zunächst, den Flussabschnitt zu renaturieren und das Labyrinth aus unzähligen Mäandern und verästelten Altarmen wiederherzustellen.

Doch die Tätigkeiten von EuroNatur beschränkten sich von Anfang an nicht auf reine Naturschutzmaßnahmen. Denn ohne den Rückhalt der Bevölkerung ist auf Dauer kein erfolgreicher Naturschutz möglich. Das Renaturierungsprojekt sollte Motor und Chance für die weitere Entwicklung lokaler und regionaler Wirtschaftsaktivitäten sein. Tatsächlich ist es EuroNatur im Laufe der Zeit gelungen, die Bauern durch sorgfältige Aufklärung und Beratung für eine nachhaltige Entwicklung der Region zu gewinnen.

Sehen Sie hierzu den EuroNatur-Kurzfilm "Gemeinsam für Polens Grüne Lunge":

 

Durch Anklicken des Vorschaubildes wird ein Video von einer externen Quelle eingebunden. Dadurch wird Ihre IP-Adresse an den externen Server übertragen. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Heute gibt es gleich mehrere erfolgreiche Modellprojekte, die zeigen, wie sich wirtschaftliche Perspektiven schaffen lassen, die gleichzeitig den Erhalt des einzigartigen Naturerbes der Narew-Region ermöglichen. 

Lesen Sie hier mehr zu den EuroNatur-Projekten in der Narew-Region

 

Faltblatt "Narew - Polens Grüne Lunge"

Zum Download (334 KB)

Artikel "Narew - Polens Grüne Lunge" im EuroNatur Magazin 2-2010

Zum Download (300 KB)

Artikel "EuroNatur in Polen" in der polnischen Zeitschrift "Aura", deutsch

Zum Download (7 MB)

Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv:

Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles

Pestizide: Nein Danke! EuroNatur-Preis für Gemeinde Mals

++ EuroNatur-Preis 2020 geht an die Gemeinde Mals in Südtirol ++ Überregionale Bekanntheit durch Kampf um Pestizidverbot mitten in der Obstanbauregion...

Endlich eine klare Ansage: EuroNatur begrüßt Biodiversitätsstrategie für EU

++ Europäische Kommission stellt Biodiversitätsstrategie vor ++ Zukünftig sollen 10 Prozent der Landesfläche unter striktem Schutz stehen ++ Für...

Europas größtes Flussschutzgebiet kurz vor Anerkennung

Entlang der drei Flüsse Donau, Drau und Mur könnte bald Europas größtes Flussschutzgebiet entstehen. Nachdem auch Österreich grünes Licht gegeben hat,...

EuroNatur-Projektgebiete in Nordmazedonien sollen Schutzstatus erhalten

Erfreuliche Nachricht: Das Shar-Gebirge in Nordmazedonien könnte bald Nationalpark werden. Darauf haben EuroNatur und ihre Partner lange...

Fotodokumentation zu Abholzungen in rumänischen Schutzgebieten veröffentlicht

EuroNatur und Agent Green präsentieren eine Fotodokumentation, die tiefe Einblicke in die schockierende Realität der Ur- und Naturwälder in Rumäniens...

Wasserkraftausbau in Bosnien-Herzegowina im Schutz der Ausgangssperre

++ Naturzerstörung in Zeiten der Pandemie nimmt zu ++ Investoren nutzen Coronakrise für illegalen Bau von Wasserkraftwerken ++ Einzigartige Flüsse auf...

Naturwaldzerstörung in Rumänien: Umweltorganisationen leiten weitere rechtliche Schritte gegen rumänische Behörden ein

In einer neuen Beschwerde an die Europäische Kommission enthüllen die Umweltorganisationen EuroNatur, Agent Green und ClientEarth das katastrophale...

Eine Momentaufnahme für Wälder mit riesigem Potential

Die PRIMOFARO-Studie: eine Bewertung von Rumäniens wertvollen Natur- und Urwäldern

Schutz der Urwälder in Rumänien wird völlig vernachlässigt

++ Neuer Bericht zeigt: Urwälder werden nicht im Nationalen Katalog registriert ++ Behörden blockieren oder verlieren Studien und verhindern so den...

Brutrekord bei Krauskopfpelikanen

Von Frühjahrsmüdigkeit keine Spur: Die Krauskopfpelikane in der albanischen Karavasta-Lagune stecken mitten im Brutgeschäft. Ihre Anzahl ist so hoch...

„Bärentöter-Bande“ verurteilt

In Nordspanien wurden die Mitglieder einer organisierten Wilderergruppe aus der Provinz Palencia wegen Verbrechens gegen die Umwelt verurteilt - ein...

Herausforderung Corona

Das Coronavirus verändert unser Leben; auch EuroNatur tut, was nötig ist, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern. Die Büros leeren sich,...

Beschwerde gegen Serbien bei Energiegemeinschaft eingereicht

EuroNatur und drei weitere NGOs reichen bei der eurpäischen Energiegemeinschaft eine Beschwerde gegen Serbien ein, weil das Land es versäumt hat, die...

Vogelkriminalität in Serbien bedroht Zugvögel

++ Der Vogelzug ist in vollem Gange ++ Etliche Vögel fallen auf dem Balkan Wilderern zum Opfer ++ EuroNatur und ihre serbischen Partner setzen sich...

Erfolg für Rumäniens Urwälder: Abholzungsverbot im Nationalpark Domogled

Der rumänische Oberste Gerichtshof verbietet die weitere forstwirtschaftliche Nutzung der alten Wälder im Nationalpark Domogled-Valea Cernei. Das...

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung