Gedichte und Geschichten gesucht

Siegertexte des Schreibwettbewerbs gekürt

© Gregor Subic
© Gregor Subic

Auch beim zweiten EuroNatur-Schreibwettbewerb war die Beteiligung groß: Diesmal haben uns Einsendungen von Großbritannien bis nach Neuseeland erreicht; insgesamt nahmen 130 AutorInnen am Wettbewerb teil. Die TeilnehmerInnen haben sich des Themas „Alles ist im Fluss“ auf unterschiedlichste Weise angenommen: Feinsinnige Beschreibungen von Europas Flusslandschaften, wütende Appelle gegen die Plastikflut in unseren Gewässern, Schilderungen des persönlichen Lebensflusses.

Leicht fiel die Wahl nicht, doch die Jury hat sich auf die drei Siegertexte des EuroNatur-Schreibwettbewerbs festgelegt: Wir gratulieren Steffen Kutzner zum ersten Platz. Mit seiner feinfühligen Vater-Sohn-Geschichte, bei der ein kleiner unscheinbarer Bach die heimliche Hauptrolle spielt, hat er die Jury überzeugt.

Wir möchten uns bei allen teilnehmenden AutorInnen bedanken, die mit ihren Beiträgen die Ausschreibung bereichert haben. Die erneut rege Beteiligung am EuroNatur-Schreibwettbewerb hat uns dazu ermuntert, 2019 einen dritten Aufruf zum Schreiben über Europas Natur zu starten. Zu gegebener Zeit erhalten Sie hier sowie in unserem Newsletter und in unseren Sozialen Medien Informationen zur neuen Ausschreibung.

Und dies sind die Siegertexte des EuroNatur-Schreibwettbewerbs 2018:

1. Platz: "Früher duftete es hier nach Rosen" von Steffen Kutzner

Hier geht's zum Text

2. Platz: "Wassertreppe" von Anna Heinrich

Hier geht's zum Text

3. Platz: "im Fluss" von Christian Aeberhard

Hier geht's zum Text

Sie wollen helfen?

Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles

Zurück in die Freiheit

Unsere griechischen Partner von MOm haben Anfang Februar eine junge Mönchsrobbe wieder in der Ägäis ausgewildert. Zuvor haben sie den Meeressäuger...

Schutz der Saline Ulcinj Voraussetzung für EU-Beitritt Montenegros

++ EU fordert von Montenegro: Saline Ulcinj muss geschützt werden ++ Am 2. Februar ist Weltfeuchtgebietstag ++

Fledermauszählung 2019

Entspanntes Abhängen bei den Fledermäusen in der Frankfurter Ostquellbrauerei: Fledermausschützer nutzen die kalte Jahreszeit, um die Winterbestände...

Zähler veranschaulicht illegale Abholzung rumänischer Urwälder in Echtzeit

++ Die rumänische EU-Präsidentschaft im Rampenlicht - und damit auch die Zerstörung der Urwälder ++ EuroNatur und Agent Green fordern Rumänien und die...

Auf Entdeckungsreise in Europas Natur

Internationaler Fotowettbewerb „Naturschätze Europas 2019“ startet

Vergiftungen bedrohen Geierbestände auf dem Balkan

In den letzten zwanzig Jahren sind mindestens 465 Geier auf dem Balkan Opfer von Vergiftungen geworden. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommt eine...

Berner Konvention fordert Albanien zum Schutz der Vjosa auf

++ Geplante Wasserkraftwerke Pocem und Kalivac an der Vjosa sind sofort zu stoppen. ++ Ständiger Ausschuss der Berner Konvention sieht einmaliges...

Öko-Masterplan zeigt Wert der Balkanflüsse

++ 80.000 Kilometer Fließgewässer auf dem Balkan wissenschaftlich bewertet ++ 76 Prozent davon als Tabuzonen für Wasserkraftwerke ausgewiesen ++...

#GivingTuesday: Mitmachen und Flussperlen schützen!

Der Countdown läuft: Am 27. November ist #GivingTuesday. An diesem Tag ruft die gleichnamige Initiative weltweit Menschen dazu auf, ein Zeichen gegen...

Gänsegeier in der Saline Ulcinj abgeschossen

Für einen kroatischen Gänsegeier wurde die Saline Ulcinj zu einem tödlichen Rastplatz. Vermutlich erschossen Wilderer den seltenen Greifvogel – leider...

Grünes Band in Thüringen ist Nationales Naturmonument

Der einmalige Biotopverbund entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze soll dauerhaft und flächendeckend geschützt werden.

EU-Kommission muss Urwälder in Rumänien schützen

EuroNatur und Agent Green: Größte Naturschutzkrise der EU erfordert dringendes Einschreiten

Kein „Weiter so“ in der Gemeinsamen Agrarpolitik

Die Verhandlungen um die Neugestaltung der europäischen Agrarpolitik ab 2021 auf EU-Ebene sind in vollem Gang. EuroNatur und ihre Partner fordern...

Serbien will Abkommen zum Schutz der Zugvögel beitreten

Lange haben EuroNatur und ihre serbische Partnerorganisation Bird Protection and Study Society of Serbia darauf hingearbeitet, nun ist der erste...

Grenzübergreifendes Projekt zum Save-Schutz angelaufen

Das von EuroNatur initiierte SavaParks Netzwerk hat den Zuschlag zu einer EU-Förderung für ein neues Projekt an der Save bekommen. Anfang Oktober fand...

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung