Freianzeigen

Schenken Sie dem Naturschutz Raum!

Hier finden Sie die Freianzeigen von EuroNatur. Über einen Abdruck in Ihrer Zeitung oder Zeitschrift würden wir uns freuen.

Seit 30 Jahren setzt sich die Naturschutzstiftung EuroNatur dafür ein, das europäische Naturerbe zu bewahren. Dazu gehören unter anderem der Schutz wichtiger Wildtiere wie Bären, Wölfe, Luchse und Zugvögel, die Schaffung und Bewahrung lebenswichtiger Schutzgebiete für den Artenschutz sowie wirkungsvolle politische Lobbyarbeit.

Dafür sind wir auch auf dauerhaft angelegte Zuwendungen wie Vermächtnisse und Testamente angewiesen. Unterstützen auch Sie unsere Arbeit und drucken Sie eine unserer Freianzeigen „Schenken Sie sich Unendlichkeit“ zum Thema Testamentsspende ab.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Beispiel-Anzeige

Beispiel-Anzeige

Motivübersicht

Anzeigen nach Maß

Bei den Freianzeigen von EuroNatur können Anzeigenleiterinnen und Anzeigenleiter zwischen verschiedenen Formaten und Motiven auswählen. Auch individuell gestaltete Anzeigen sind möglich.

Für weitere Informationen, oder wenn Sie über neue Anzeigenserien per E-Mail informiert werden wollen, wenden Sie sich bitte an: kerstin.sauer(at)euronatur.org 

EuroNatur ist gemeinnützig

EuroNatur ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Radolfzell am Bodensee, Deutschland. Zuständige Aufsichtsbehörde ist das Regierungspräsidium Freiburg, Aktenzeichen 14-2214.8. Das Finanzamt Singen/Hohentwiel erkennt den Status der Gemeinnützigkeit unter der Steuer Nr. 18153/25263 an. Spenden an EuroNatur sind in Deutschland daher steuerlich abzugsfähig. Die EuroNatur Stiftung ist Trägerin des DZI-Spendensiegels und Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Unser Info-Service für Sie

Presseabo
Wählen Sie aus, zu welchem Ihrer Interessensgebiete Sie unsere Pressemitteilungen erhalten wollen.

Zum Presseabo

RSS-Feeds
Um alle Meldungen zu Ihren Wunsch-Themen zu erhalten, können Sie unsere RSS-Feeds abonnieren.

Zur Liste der RSS-Feeds

Erfahren Sie mehr über unsere Themen

Braunbär

Ein Raubtier mit der Vorliebe für Süßes, beliebte Vorlage für Kuscheltiere und als blutrünstige Bestie verfemt und verfolgt: der Braunbär vereint viele Gegensätze.

Luchs

Scheu, geschickt, geschmeidig und einzelgängerisch ist der Luchs. Damit er in Europa überleben und sich wieder ungestört ausbreiten kann, bedarf es intensiver Schutzmaßnahmen.

Wolf

Als geschickter und ausdauernder Jäger bewundert, aber auch als blutrünstiger Isegrim verrufen und verfolgt: Das Verhältnis der Menschen zum Wolf ist sehr gespalten.

Zugvögel

Immer dort sein, wo sich gerade die besten Lebensbedingungen bieten: Wer Flügel hat, kann sich diesen Luxus leisten.

Grünes Band

Über 12.500 Kilometer erstreckt sich das Grüne Band als Korridor von Lebensräumen mit außergewöhnlicher Artenvielfalt entlang des einstigen Eisernen Vorhangs vom hohen Norden Europas bis zum Schwarzen Meer im Süden.

Urwaldschutz in Rumänien

Urwälder: Auch in Europa gibt es sie noch. Vor allem in den rumänischen Karpaten haben große Flächen ursprünglicher Waldgebiete überlebt – ein globales Naturerbe von unschätzbarem ökologischem Wert.

Flüsse in Europa

Wo in Deutschland gibt es noch ursprüngliche, wilde Flüsse? Sie sind mit der Lupe zu suchen. Auf dem Balkan hingegen finden sich solche Paradiese bis heute in großem Ausmaß.

EuroNatur-Preis

Ehren-Auszeichnung für Natur- und Umweltschutz seit 1992

Wettbewerb Naturfotografie

Jährlicher Fotowettbewerb "Naturschätze Europas" - international und gebührenfrei. Machen Sie mit!

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung