Aktuell

Protestaktion an der albanischen Shushica

++ Das ganze Tal der Shushica wehrt sich gegen die Ableitung seines Wassers ++ Albanische Regierung will dem Nebenfluss der Vjosa das Wasser abzapfen ++ Vjosa-Nationalpark bereits nach einem Jahr in Gefahr ++

Mehr erfahren ...

Besserer Schutz für den Balkanluchs

++ In Usbekistan tagt die Konferenz zum Schutz wandernder Tierarten (CMS) ++ Auch der Balkanluchs wird nun im Abkommen geführt ++ Arealstaaten verpflichten sich zu Maßnahmen zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Katze ++

Mehr erfahren ...

Bagger buddeln für den Artenschutz

++ Dringende erste Restaurierungsarbeiten in der Saline Ulcinj in Montenegro abgeschlossen ++ Dämme und Deiche regeln Wasserhaushalt im Salzgarten ++ ++ Weltfeuchtgebietstag lenkt Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Feuchtgebieten fürs menschliche Wohlbefinden ++

Mehr erfahren ...

Braunbär aus Schlingfalle befreit

In Albanien wurde ein Bärenweibchen nach einer Woche Gefangenschaft lebend aus einer Schlingfalle befreit. Die gemeinsame Rettungsaktion ist ein positives Beispiel für die erfolgreiche grenzüberschreitende Zusammenarbeit albanischer und griechischer Naturschützer.

Mehr erfahren ...

Wölfe laufen Gefahr, weniger geschützt zu werden

Die Europäische Kommission hat den Mitgliedstaaten einen Vorschlag zur Herabstufung des Schutzstatus des Wolfes im Rahmen der Berner Konvention unterbreitet. Dieser Vorschlag wird nicht durch wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt und ist ein Schlag ins Gesicht für die Bemühungen um den Schutz des Wolfes in Europa. Wie Hunderte von anderen Nichtregierungsorganisationen in ganz Europa lehnt EuroNatur diesen politischen Schritt entschieden ab und fordert alle Mitgliedsstaaten auf, ihn abzulehnen.

Mehr erfahren ...

Mehr als 300 NGOs stemmen sich gegen die Drohung, den Schutzstatus des Wolfs zu ändern

Die Europäische Kommission lässt sich von unzutreffenden Behauptungen einer Gefahr für Mensch und Landwirtschaft zu Überlegungen hinreißen, den Schutzstatus des Wolfs zu ändern. EuroNatur und mehr als 300 weitere NGOs läuten die Alarmglocken hinsichtlich der möglichen Folgen einer solchen Entscheidung.

Mehr erfahren ...

EU-Parlament widmet sich der illegalen Waldzerstörung in Rumänien

Von 15. bis 18. Mai besuchte eine Gruppe von Europaabgeordneten Rumänien, um den Umgang mit und den Schutz der Braunbärenpopulation sowie den illegalen Holzeinschlag in Rumänien zu untersuchen. Diese Mission erfolgte in Reaktion auf Petitionen rumänischer Staatsbürger, die um ihr Leben fürchten müssen, da sie sich für den Waldschutz und gegen illegale Fällungen einsetzen.

Mehr erfahren ...

Auf Entdeckungsreise in Europas Natur

Internationaler Fotowettbewerb „Naturschätze Europas 2024“ startet

Mehr erfahren ...

Bärin mit zwei Jungtieren in Griechenland erschossen

Abscheuliches Umweltverbrechen in Griechenland: In einem Natura 2000-Gebiet wurde eine Bärenmutter samt ihrer Jungen getötet. Immer wieder fallen Europas Große Beutegreifer der Wilderei zum Opfer.

Mehr erfahren ...

Fortschreitender Flughafenbau in Albanien löst bei Berner Konvention große Besorgnis aus

++ Berner Konvention fordert albanische Regierung erneut auf, Bauarbeiten im Schutzgebiet Vjosa/Narta zu stoppen ++ Geplanter Flughafen Vlora in der Nähe der Narta-Lagune bedroht die Artenvielfalt im Vjosa-Delta, insbesondere für Zugvögel ++ Vjosa-Ökosystem trotz Nationalpark-Status bedroht ++

Mehr erfahren ...
Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv
Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Ihre Spende ist ein wirkungsvoller Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles