Präsidium

Strategisch klug - Das EuroNatur-Präsidium

Das Präsidium der EuroNatur Stiftung besteht aus sechs Mitgliedern. Alle Präsidiumsmitglieder sind ehrenamtlich tätig. Zu den Aufgaben des Präsidiums zählen die strategische Ausrichtung sowie die Genehmigung der Haushaltsplanung und der Jahresrechnung. Zudem kontrolliert das Präsidium die Arbeit des Geschäftsführers.

EuroNatur-Präsident
© Kerstin Sauer
Prof. Dr. Thomas Potthast - Präsident

„EuroNatur betreibt Naturschutz für und mit den Menschen, vor allem mit denjenigen vor Ort. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen zivilgesellschaftlichen Akteuren unterstützt EuroNatur die Idee eines friedlichen und geeinten Europas. Es ist eine zentrale Herausforderung unserer Zeit, einen gerechten Zugang heutiger und künftiger Generationen zur Natur zu sichern.“

Mehr über Prof. Dr. Thomas Potthast und EuroNatur


Dr. Anna-Katharina Wöbse
© Kerstin Sauer
Dr. Anna-Katharina Wöbse - Vizepräsidentin

„EuroNatur hat einen überzeugenden Weg gefunden, in Europa so etwas wie eine ökologische Völkerverständigung zu entwickeln. Natur- und Umweltschutz werden hier als Teil einer selbstverständlichen europäischen Solidarität praktiziert.“

Mehr über Dr. Anna-Katharina Wöbse und EuroNatur


Prof. Dr. Hubert Weiger
© BUND / Prof. Dr. Hubert Weiger
Prof. Dr. Hubert Weiger - Präsidiumsmitglied

„Der frühere Vorsitzende des BUND-Bundesverbandes, Prof. Dr. Gerhard Thielcke, hat mit EuroNatur damals eine Naturschutzorganisation gegründet, die es sich zur Kernaufgabe macht, die vielen Ländergrenzen in Europa im positiven Sinne zu überwinden. Auch ich verstehe es als eine wesentliche Aufgabe der nationalen Verbände, sich auf internationaler Ebene zu engagieren.“ 

Mehr über Prof. Dr. Hubert Weiger und EuroNatur


Dr. Thomas Griese
© Dr. Thomas Griese privat
Dr. Thomas Griese - Präsidiumsmitglied

„Menschen für die Natur zu begeistern liegt mir ganz besonders am Herzen. Ich werde meine Kontakte in Politik und Wirtschaft nutzen, um für die Arbeit von EuroNatur zu werben und Verständnis dafür zu schaffen, dass Naturschutz weit mehr bedeutet als nur den Schutz einzelner Orchideenarten.“

Mehr über Dr. Thomas Griese und EuroNatur


Jörg Nitsch
© Kerstin Sauer
Jörg Nitsch - Präsidiumsmitglied

„Bereits seit der Gründung habe ich die Aktivitäten von EuroNatur mit großem Interesse verfolgt. Als Präsidiumsmitglied möchte ich die Stiftung tatkräftig dabei unterstützen, Projekte zum Schutz der einzigartigen Natur Europas zu entwickeln und umzusetzen.“

Mehr über Jörg Nitsch und EuroNatur


Prof. Dr. Hannes Knapp
© Peter Schmenger
Prof. Dr. Hannes Knapp - Präsidiumsmitglied

Als einer der Väter des Nationalparkprogramms der DDR weiß Hannes Knapp um die Bedeutung  wertvoller Schutzgebiete. „Nach der Wiedervereinigung sprach man vom ‚Tafelsilber der deutschen Einheit‘. Die rumänischen Buchenurwälder sind der ‚Goldschatz der Europäischen Union‘. Diesen wertvollen Schatz gilt es zu bewahren, nicht auszubeuten!“

Mehr über Prof. Dr. Hannes Knapp und EuroNatur

Aktuelles

Widerstand gegen Flughafenbau in Albanien

Trotz ständigen Drucks seitens nationaler und internationaler NGOs hält die albanische Regierung am Bau eines Großflughafens bei Vlora fest – mitten…

Auszeichnung für slowenische Flussschützerin

Die Biologin Andreja Slameršek wurde am 11. November mit dem Wolfgang Staab-Naturschutzpreis 2021 ausgezeichnet. Damit wird ihr unermüdlicher Kampf…

Albanische Gemeinde am Grünen Band Balkan ausgezeichnet

Die Kleinstadt Kukës im Nordosten Albaniens wurde als Modellgemeinde am Grünen Band ausgezeichnet. EuroNatur-Geschäftsführer Gabriel Schwaderer…

EU-Pilotprojekt stärkt Naturschutz am Grünen Band Europa

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer – der Anfang vom Ende des Eisernen Vorhangs. 32 Jahre später zielt das von der EU finanzierte Projekt…

Noch ein weiter Weg für Westbalkan-Staaten

EU-Kommission legt Länderberichte zu Beitrittskandidaten vor

Forderung: EIB muss Umwelt- und Sozialstandards verbessern

EuroNatur und Bankwatch fordern strengere Regeln bei Wasserkraftfinanzierung der Europäischen Investitionsbank.

Zeichen für die Artenvielfalt: EuroNatur-Preis an Forschende des IPBES verliehen

++ Die für den Weltbiodiversitätsrat IPBES Forschenden haben den EuroNatur-Preis 2021 erhalten ++ Wissenschaft macht auf dramatisches Artensterben…

Artenvielfalt retten: Forschende des Weltbiodiversitätsrats erhalten EuroNatur-Preis

++ Die für den Weltbiodiversitätsrat IPBES Forschenden erhalten den EuroNatur-Preis 2021 ++ Dramatisches Artensterben ist menschengemacht ++…

Zwei Studien zur Renaturierung der Save und ihrer Flussauen veröffentlicht

Zwei brandneue Studien zur Revitalisierung der Save und ihrer Auen wurden veröffentlicht und vom 19. bis 22. September im Rahmen des Projekts Sava…

Erneute Gewalt gegen Umweltaktivisten in Rumänien

In den Karpaten wurden ein Waldschützer sowie zwei Journalisten von mutmaßlichen illegalen Holzfällern brutal verprügelt. Dies ist nicht der erste…

Weißstörche und menschlicher Einfluss

Eine vierteilige Webinarreihe informiert über aktuelle Entwicklungen anthropogener Einflüsse auf das Leben von Weißstörchen. Die Auftaktveranstaltung…

Donau-Drau-Mur-Region als Biosphärenpark anerkannt

Nun ist es offiziell: Entlang der drei Flüsse Donau, Drau und Mur liegt Europas größtes Flussschutzgebiet. Auf einer Länge von 700 Kilometern…

Saline Ulcinj: 2 Jahre RAMSAR-Gebiet

Vor zwei Jahren, am 10. September 2019, wurde die Saline Ulcinj im Süden Montenegros zum RAMSAR-Gebiet erklärt, einem Feuchtgebiet von internationaler…

Fledermausquartier langfristig gesichert

++ Bauarbeiten an „Alter Brauerei“ in Franfurt/Oder abgeschlossen ++ Überwinterungsquartier für mehr als 1.200 Fledermäuse ++ Internationale…

Mönchsrobbe Kostas getötet

Die Mittelmeermönchsrobbe Kostas wurde 2018 nach einem schweren Sturm im Mittelmeer gefunden und in einer Aufzuchtstation wieder aufgepäppelt. Nach…