Verhaltensregeln

Verhaltensregeln für Naturfotografen

© Josef Timar
Eistanz der Kraniche, 1. Platz Fotowettbewerb 2006 © Josef Timar

Der Naturfotograf darf unter keinen Umständen das Leben von Pflanzen oder Tieren gefährden oder sie in ihrer Lebensweise stören. Die Existenz und das Wohlbefinden eines Geschöpfes und seines Lebensraumes sind weit wichtiger als jedes Bild.

1. Beachten Sie in jedem Fall die gesetzlichen Naturschutzbestimmungen.

2. Machen Sie Bilder von Motiven nur in deren natürlicher Umgebung. Das Pflücken von Blumen oder das Jagen von Tieren nur um des Fotografierens willen ist völlig inakzeptabel.

3. Macht man Aufnahmen, so sollten das Objekt und seine Umgebung nicht verändert werden und man sollte mit größter Sorgfalt darauf achten, den natürlichen Schutz des Objektes nicht zu zerstören bzw. Fluchtdistanzen nicht zu unterschreiten. Besondere Vorsicht und Zurückhaltung ist beim Gebrauch von Blitzlicht anzuwenden.

4. Es wird davon abgeraten, Vögel in der Nähe ihres Nestes zu fotografieren.

5. Die Störung futtersuchender Tiere oder von Tieren, die ihre Jungen füttern, ist auf jeden Fall zu vermeiden.

6. Sammel-, Schlaf- oder Ruheplätze sollen keinesfalls gestört werden.

7. Generell sollte jede Beeinflussung der natürlichen Lebensbedingungen vermieden werden. Verzichten Sie deshalb möglichst auf Lockmittel wie das Abspielen von Vogelstimmen oder das Anfüttern von Tieren. Im Zweifel halten Sie Rücksprache mit der örtlichen Naturschutzbehörde.

8. Die Manipulation von Tieren (z.B. halten oder bewegen) oder Pflanzen (z.B. drücken) ist meistens unpassend, oft geht es auch anders und mitunter ist es völlig inakzeptabel. Wenn Bilder nur unter solch manipulierten Bedingungen aufgenommen werden können, können Sie getrost auf eine bessere Möglichkeit warten.

 

 

Sie wollen helfen?

Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wirkungsvollen Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Sehen Sie die Gewinnerbilder der Vorjahre

Gewinner 2017

Sehen Sie die Siegerbilder des Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2017"

Gewinner 2016

Sehen Sie die Siegerbilder des Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2016"

Gewinner 2015

Sehen Sie die Siegerbilder des Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2015"

Gewinner 2014

Sehen Sie die Siegerbilder des Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2014"

Gewinner 2013

Sehen Sie die Siegerbilder des Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2013"

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung