3.000 Flusskilometer abgesucht

Freiwillige Vogelkundler von Naturschutzorganisationen aus Slowenien, Kroatien, Ungarn, Serbien und Österreich erfassten, unter anderem im Rahmen der Internationalen Winterwasservogelzählung (IWC), die Vogelbestände an über 3.000 Flusskilometern entlang der Donau sowie an den Unterläufen von Drau und Mur.

Gemeinsam mit zahlreichen nationalen und lokalen Partnerorganisationen setzen sich EuroNatur und der WWF seit vielen Jahren dafür ein, die Flusslandschaften an Mur, Drau und Donau grenzübergreifend zu schützen. Den Löwenanteil des geplanten Fünf-Länder-Biosphärenreservates hat die UNESCO mit den 630.000 Hektar umfassenden Flussauen in Ungarn und Kroatien im Jahr 2012 offiziell anerkannt. Ende 2013 hat auch die serbische Regierung nachgezogen und beantragte die Aufnahme der wertvollen Flusslandschaften im kroatisch-serbischen Grenzgebiet als weiteren wichtigen Baustein für das länderübergreifende Schutzgebiet. Die aktuellen Daten liefern eine weitere Argumentationsgrundlage, den Schutz dieser einzigartigen Flusslandschaften voranzutreiben.

Mehr über das geplante Fünf-Länder-Biosphärenreservat Mur-Drau-Donau
 

Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv
Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Ihre Spende ist ein wirkungsvoller Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles