Gewinner 2016

Preisträger 2016

Hier finden Sie die Aufnahmen der Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas", der in Kooperation mit der Zeitschrift natur, dem NaturVision Filmfestival und der Gelsenwasser AG veranstaltet wurde. Ein herzliches Dankeschön an alle FotografInnen fürs Mitmachen!

 

Hinweis:

Durch klicken auf die Bilder können Sie größere Ansichten öffnen.


Europäischer Feldhamster

Rennender Feldhamster von vorne
© Julian Rad

1. Preis: Julian Rad

Aus dem Weg! Dieser Feldhamster ist nicht etwa auf der Flucht. Mit vollen Backen trägt er Wintervorräte zu seinem Bau. Bis zu vier Kilo Getreide lagern die Nager ein, um die kalte Jahreszeit gut zu überstehen.


Rotkehlchen

Ein Rotkehlcchen sitzt auf einem Ast
© Raymond Widawski

2. Preis:  Raymond Widawski

„Hey, was guckst du“, schien dieses Rotkehlchen dem Fotografen zuzurufen. Doch nicht die Empörung, sondern die eisigen Temperaturen an dem kalten Januartag sorgten dafür, dass der Vogel sich so dick aufplusterte.


Kuckuck

Ein kleiner Teichrohrsänger füttert ein riesiges Kuckucksküken
© Franka Slothouber

3. Preis: Franka Slothouber

Tata – todesmutig streckt der kleine Teichrohrsänger seinen Kopf in den Rachen…! Ach nein – falsch! Was wie eine Raubtiernummer im Zirkus aussieht, ist tatsächlich elterliche Fürsorge. Emsig füttert der Rohrsänger den jungen Kuckuck, nicht ahnend, dass ihm hier ein fremdes Ei untergejubelt wurde.


Fuchs

Ein Fuchs sitzt im Schnee und kratzt sich mit der Hinterpfote am Ohr
© Ismaele Tortella

4. Preis: Ismaele Tortella

Noch hat der Winter den Nationalpark Abruzzen in Italien fest im Griff, aber diesen Fuchs haben bereits erste Frühlingsgefühle gepackt. Nur kurz unterbricht er sein fröhliches Spiel im Schnee, um sich den Pelz zu kratzen.


Großtrappe

Großtrappe in buntem Blumenmeer
© José Luis Rodríguez

5. Preis: José Luis Rodríguez

Auf diesen Moment hat der Fotograf in seinem Versteck nahe dem spanischen Dorf Calera y Chozas gewartet. Langsam löst sich ein Männchen aus der Gruppe von Großtrappen und schreitet ehrfurchtgebietend durch das bunte Blumenmeer. Klick!


Moorfroschbad

Moorfrosch sitzt im Wasser
© Oliver Richter

6. Preis: Oliver Richter

Die Balz der Moorfrösche ist ein anstrengendes Spektakel. Dieses Männchen erholt sich am Abend vom quakenden Minnesang bei einem Entspannungsbad in den gefluteten Wiesensenken zwischen Elbe und Mulde.


Krauskopfpelikan

Zwei Krauskopfpelikane mit eingerollten Köpfen
© Dirk Niggemann

7. Preis: Dirk Niggemann

Hätten Sie’s erkannt? Auf dem Bild sind nicht etwa die flauschigen Ohren eines Huftieres zu sehen. Zwei Krauskopfpelikane im Nationalpark Kerkinisee in Nordgriechenland rollen ihre Köpfe ein, um ausgiebig Federpflege zu betreiben.


Birkhuhn

Birkhuhn im verschneiten Gras
© Bertrand Muffat Joly

8. Preis: Bertrand Muffat Joly

Applaus, Applaus! Ausgiebig hat dieses Birkhuhnmännchen in der ostfranzösischen Region Hochsavoyen seine Liebeslieder für das Weibchen gesungen. Ob seine Angebetete ebenfalls so beeindruckt war wie der Fotograf?


Schwalbenschwanz

Schwalbenschwanz auf Knospe
© Markus Hendel

9. Preis: Markus Hendel

Bei seinen morgendlichen Spaziergängen an der bretonischen Küste hatte der Fotograf Markus Hendel seine Kamera immer mit dabei. Zum Glück! So gelang es ihm, diesen Schwalbenschwanz im fein gewobenen Tautropfenkleid festzuhalten.


Braunbär

Braunbärin steht aufrecht an einem Pfahl
© Sami Rahkonen

9. Preis: Sami Rahkonen

Probier’s mal mit Gemütlichkeit, empfahl schon Balu, der Bär, in Disney‘s „Dschungelbuch“. Auch diese Bärin in Finnland kratzte sich ausgiebig ihren Pelz am Kratzbaum. Was sie ihren männlichen Artgenossen damit wohl signalisieren wollte…?


Weinschwärmer

Zwei Weinschwärmer an einem Zweig
© Konrad Funk

11. Preis: Konrad Funk

Weinschwärmer sind farblich perfekt an die Blüten des Waldweidenröschens (im Hintergrund) angepasst. Was wie ein modisches Statement aussieht, ist pure Überlebensstrategie. So sind die Insekten vor ihren potentiellen Fressfeinden gut getarnt.


Der frühe Vogel

Säbelschnäbler stelzt im Gegenlicht durch das Wasser
© Martin Wenner

12. Preis: Martin Wenner

Ein Herbstmorgen an der Meeresbucht Dollart südlich von Emden: Allmählich kriecht die Sonne über den Deich und taucht das Meer in orangefarbenes Licht. Ein Säbelschnäbler schreitet gemächlich durch das Bild und zieht eine Spur durch die glatte Wasseroberfläche.

Gewinner der Vorjahre

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2023"

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2022"

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2021"

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2020"

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2019"

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2018"

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2017"

Sehen Sie hier die Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs "Naturschätze Europas 2016"