Der Skutari-See: zum Verlieben schön!

Als „See zum Verlieben“ beschreibt der Autor Peter Laufmann den Skutari-See, eines der ältesten Projektgebiete von EuroNatur. Für die Zeitschrift natur ist der Journalist an den größten See des Balkans gereist. In der heute erscheinenden Aprilausgabe von natur berichtet er über die einmalig schöne Seenlandschaft im montenegrinisch-albanischen Grenzgebiet.

Burg Grmožur auf einer Insel im Skutarisee

Artenreich und unwirklich schön: der Skutari-See

© Martin Schneider-Jacoby

Ein Muss für Naturbegeisterte: die Naturerlebniskarte Skutari-See

© EuroNatur

Mit seinen üppigen Auenwäldern und -wiesen sowie seinen ausgedehnten Flachwasserbereichen ist der fischreiche Skutari-See ein wahres Vogelparadies. Hunderttausende von Zugvögeln brüten, rasten und überwintern hier – darunter auch der seltene Krauskopfpelikan.

Zusammen mit Vertretern der EuroNatur-Partnerorganisation CZIP (Zentrum für Vogelschutz und Monitoring in Montenegro) und APAWA (Gesellschaft für den Schutz der Meerestiere in Albanien) hat sich Peter Laufmann auf Erkundungstour rund um den See begeben und ist dabei auf ein Fleckchen Erde gestoßen, das zahlreichen Menschen bislang verborgen  geblieben ist. Um die Naturschätze dieser Region bekannter zu machen, hat EuroNatur in Zusammenarbeit mit natur und Kartographie Huber eine Natur-Landkarte erstellt. Diese bietet neben detaillierten Informationen zu Flora, Fauna und Geologie auch ausgewählte Rad- und Wanderrouten.

Die Karte kostet 8,90 Euro und ist voraussichtlich ab Ende März exklusiv im EuroNatur-Shop erhältlich.

 

Lesen Sie den Artikel „Ein See zum Verlieben“ von Peter Laufmann (als Print-Version in der April-Ausgabe der Zeitschrift natur erhältlich)

 

Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv
Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Ihre Spende ist ein wirkungsvoller Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles