Stakeholdertreffen im Sava TIES-Projekt

Extensive Weideviehhaltung mit lokalen Nutztierrassen prägt das Lonjsko Polje in Kroatien.

© Valentina Masten

Stakeholder-Treffen in Repušnica

© Lonjsko Polje Nature Park Public Institution

++ Am 12. April organisierte Green Ring im kroatischen Orle ein Steakholdertreffen mit verschiedenen Institutionen. Während des Treffens wurden Maßnahmen und Aktivitäten vorgestellt, die im Rahmen des Projekts SAVA Ties im Gebiet von Odransko polje durchgeführt werden. An die Präsentation schloss sich eine fruchtbare Diskussion über die vorhandenen Erfahrungen aller Teilnehmer im Bereich der Bekämpfung invasiver Pflanzenarten an. ++

++ Am 31. Mai fand im Besucherzentrum Repušnica im Bereich des Naturparks Lonjsko Polje ein Stakeholder-Treffen statt. Gemeindeabgeordnete, Naturschützer sowie Vertreter aus Land,- Forst- und Wasserwirtschaft nahmen an dem Treffen teil. Erörtert wurde ein möglichst konfliktfreier Umgang bei der Nutzung der öffentlichen Weideflächen rund um Repušnica. ++

++ Am 14. Juni fand in Donja Jelenska ein Treffen zwischen Vertretern verschiedener Ministerien, des kroatischen Jagdverbandes, der Forstfakultät in Zagreb sowie Naturschützern des Naturparks Lonjsko Polje statt. Neben einem Vortrag zur Afrikanischen Schweinepest ging es allgemein um die Jagdbestimmungen im Naturpark, der eine wichtige Rolle beim Projekt Sava TIES einnimmt. ++

++ Am 4. Juli fand im Besucherzentrum von Zasavica (Serbien) ein weiteres Stakeholdertreffen statt. Es wurden Fragen im Zusammenhang mit invasiven gebietsfremden Arten im Save-Einzugsgebiet im Allgemeinen und im Naturschutzgebiet Zasavica im Speziellen diskutiert. Die Teilnehmer tauschten ihre Erfahrungen mit dem bisherigen invasiven Artenmanagement aus und präsentierten Ideen für mögliche Projekte, die auf verschiedene Aspekte des invasiven Artenmanagements abzielen und auf lokaler Ebene entwickelt und umgesetzt werden können. ++

 

Mitmachen und dabei sein - werden Sie aktiv
Spende

Zukunft braucht Natur. Wir setzen uns für sie ein. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, um zu helfen. Ihre Spende ist ein wirkungsvoller Beitrag für eine lebenswerte Umwelt.

Fördermitgliedschaft

EuroNatur setzt auf langfristig angelegte Naturschutzprojekte statt Schnellschüsse. Mit Ihren regelmäßigen Spendenbeiträgen geben Sie uns die dafür nötige Planungssicherheit.

Aktuelles