Bär, Wolf, Luchs aktuell

Grenzenloser Schutz für Wölfe in Europa

Mit den Wolfsbeständen in Westpolen geht es wieder aufwärts. Laut einer aktuellen Studie leben dort mittlerweile etwa 13 Rudel. Die Studie belegt auch, dass der Austausch der Wölfe über die Grenze zwischen Deutschland und Polen bereits erfolgt: Die Wanderungsbewegungen gehen dabei in beide Richtungen.

Mehr erfahren ...

Aasfresser können Aufatmen: EU-Parlament beschließt Neufassung der Hygieneverordnung

Aasfressende Tierarten wie Bären, Wölfe und Geier können in Zukunft wieder auf mehr Nahrung aus extensiver Viehwirtschaft hoffen. Seit der Einführung der EU-Hygieneverordnung im Jahr 2002 war es Viehhaltern selbst in den entlegensten Bergregionen Europas verboten, Tierkadaver der Natur zu überlassen.

Mehr erfahren ...

Bahn frei für Europas Wildtiere

Bären, Wölfe und Luchse sind in Europa besonders durch die Zerschneidung ihrer Lebensräume bedroht. Angesichts der rasanten Ausweitung des Verkehrs- und Transportwegenetzes wird dieses Problem vor allem in Zentral- und Südosteuropa immer brisanter.

Mehr erfahren ...

Keine Autobahn im Moor

Erfolgsnachrichten aus Polen. Seit Ende März 2009 ist es offiziell: Der Ausbau der Schnellstraße „Via baltica“ im Nordosten Polens wird nicht entlang der ursprünglich vorgesehenen Route erfolgen. Die geplante Trasse wäre durch das Rospuda-Tal und damit direkt durch ein wertvolles Natura 2000-Gebiet verlaufen.

Mehr erfahren ...

ARTE zeigt Kroatiens unbekanntes Gesicht

Wenngleich beliebtes Ferienziel vieler Deutscher, wissen die wenigsten, wie wild und ursprünglich die Natur in großen Teilen Kroatiens heute noch ist. Am 1. April 2009 um 20.15 Uhr bietet Ihnen der Fernsehsender ARTE mit dem Film „Kroatien - Naturparadies zwischen Donau und Adria" die Gelegenheit, die wilde und ursprüngliche Natur Kroatiens zu erleben.

Mehr erfahren ...

Braunbären unter Beschuss – Zuwanderung in die Alpen gefährdet

In diesen Tagen beginnt nicht nur der Frühling, sondern auch die ersten Braunbären erwachen aus ihrem Winterschlaf. Doch die erfolgreiche Zuwanderung der braunen Pelzträger in die Alpen ist ernsthaft gefährdet.

Mehr erfahren ...

Drei tote „Lausitz-Wölfe“ seit Jahresbeginn

Trauriger Rekord: Seit Beginn des Jahres ist der Bestand der „Lausitz-Wölfe“ um drei Tiere geschrumpft, wobei alle drei toten Wölfe mit dem Nochtener Rudel aus ein und derselben Wolfsfamilie stammen.

Mehr erfahren ...
Luchs im Dickicht

Tauchen Sie ein in die Welt der Luchse!

Begeben Sie sich mit uns auf die Spur des Geheimnisses Balkanluchs. Erfahren Sie, wie EuroNatur maßgeblich zum Schutz wichtiger Luchslebensräume beitragen konnte. Und lesen Sie, wie wir Europas Luchse dauerhaft vor dem Aussterben bewahren wollen. Der neue Projektbericht Luchs ist da!

Zum Projektbericht (3,8 mb)
 

Drei Wölfe liegen auf einem Felsen

Filmtipp „Wölfe auf dem Vormarsch“

Es ist ein Film über die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland. Kann der Wolf hier wirklich wieder heimisch werden und wenn ja, wie? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Dokumentation „Wölfe auf dem Vormarsch“, die im Rahmen der Naturfilm-Reihe „Erlebnis Erde“ am 8. September um 20.15 Uhr von der ARD ausgestrahlt wird.

Link zur Filmbeschreibung

Mensch und Wolf – das geht

So lautet das Fazit der internationalen Wanderausstellung „Wölfe“ des Staatlichen Museums Görlitz, die noch bis zum 4. Dezember im Stuttgarter Naturkundemuseum am Löwentor zu sehen ist.

Mehr erfahren ...
Aktuelles